Kaspersky Anti-Virus 6.0 R2 SOS

 
 
 

Was neu in Kaspersky Lab Produkten der Version 6.0 MP4

Zurück zum "Installation / Deinstallation"
2012 Jan 23 Artikel ID: 2007
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Kaspersky Anti-Virus 6.0 für Windows Workstations MP4
  • Kaspersky Anti-Virus 6.0 SOS MP4
  • Kaspersky Anti-Virus 6.0 für Windows Servers MP4
  • Unten sind Neuerungen in Kaspersky Anti-Virus der Version 6.0 MP4 dargestellt.

    Für alle Produkte der Version 6.0 MP4:

    • Der neue Antiviren-Kern , auf dem Kaspersky Anti-Virus basiert, gibt den Benutzern folgende Möglichkeiten:
      • Die Geschwindigkeit für die Virenuntersuchung des Systems wird durch die verbesserte Obektverarbeitung und die optimierte Verwendung der Computerressourcen gesteigert (speziell bei Plattformen mit Zwei- und Vierkernprozessoren);
      • Reduziert den Gebrauch der Systemressourcen;
      • Aktualisierung der Module des Antiviren-Kerns zum Integrieren der neuen Schutzmechanismen, sowie der neuen Such- und Desinfektionsmethoden der Schadprogrammen ohne Neuinstallation des Programms;
      • Neue Methode der proaktiven Erkennung der bösartigen Software. Integrierung der heuristischen Technologien in den Antiviren-Kern ermöglicht die Methoden der Suche nach Schadprogrammen zu vervollkommnen und leistungsstarke Heuristiken zu schaffen;
      • erhöht die Effektivität der Suche nach schädlichen Programmen durch die Untersuchung der gepackten (darunter auch mehrfach gepackten) Objekte.
    • Neuerungen auf der Programmoberfläche:
      • Das Interface bietet einfachen und komfortablen Zugriff auf alle Programmkomponenten und ihre Einstellungen.
      • Das Interface ist für die Administratoren kleiner Netzwerke und großer Firmennetzwerke ausgelegt.
    • Neuer heuristischer Analyser

    Die neue Generation der Heuristiken bietet eine erhöhte Effektivität bei der Erkennung und Sperrung bisher unbekannter Malware. Wenn die Signatur eines Programms nicht in den Antiviren-Datenbanken enthalten ist, emuliert der heuristische Analysator den Start des Programms in einer isolierten virtuellen Umgebung. Diese Methode ist ungefährlich und erlaubt es, alle Funktionen eines Programms zu analysieren, bevor es unter realen Bedingungen gestartet wird. Der heuristischer Analyser wurde in Kaspersky Anti-Virus der Version 6.0 MP4 in Datei-Anti-Virus und in den Aufgaben auf Befehl hinzugefügt. Für Kaspersky Anti-Virus 6.0 für Windows Workstations MP4 wurde der heuristische Analyser auch zu den Komponenten Mail-Anti-Virus und Web-Anti-Virus hinzugefügt. Ausführlichere Informationen über den heuristischen Analyser finden Sie hier.

    • Technologie der Rootkit-Suche

    Der neue Antiviren-Kern ermöglicht es, den Schadprogrammen widerzustehen, die Rootkit-Technologien verwenden. Rootkit-Technologien werden immer populärer und die Quellcodes vieler Rootkits werden in Internet frei verbreitet. Dies gibt jedem Virusschreiber die Möglichkeit, seine eigene Modifikationen zu erstellen. Außerdem arbeiten viele Benutzer des Betriebssystems Windows unter den Administratorrechten. Das erleichtert die Installation eines Rootkits auf den Computern des Benutzers. 

    • Die Möglichkeit die Ablaufverfolgung aus dem Produkt der Version 6.0 MP4 zu deaktivieren

    Beim fehlerhaften Funktionieren der Komponenten von Kaspersky Anti-Virus der Version 6.0 MP4 kann die Ablaufverfolgung der Berichte des Programms unmittelbar aus der Benutzerfläche des Programms aktiviert werden. 

     

    Für Kaspersky Anti-Virus 6.0 für Windows Workstations MP4:

     

    • Die Komponente Zugriffskontrolle

    Die neue Komponente Zugriffskontrolle bietet die Kontrolle über die Arbeit des Benutzers mit externen Ein- und Ausgabegeräten. Dadurch wird Administratoren erlaubt, den Zugriff auf externe USB-Speicher, Multimedia-Geräte und andere Datenspeichergeräte zu beschränken.

    • Neue Möglichkeiten von Mail-Anti-Virus 
      • Eine Untersuchung des Datenverkehrs von ICQ und MSN wurde hinzugefügt. 
      • Wiederherstellung der Anhänge aus der Quarantäne, wenn nach der Anwendung des Filters für angehängte Dateien mit den festgelegten Erweiterungen die Datei gelöscht wurde.
    • Modul zur Untersuchung von Skripts

    Alle Skripts werden auf dem Niveau des Antiviren-Kerns durch den Start in der isolierten virtuellen Umgebung untersucht. Der Modul zur Untersuchung von Skripts ist aus der Benutzefläche von Kaspersky Anti-Virus 6.0 für Windows Workstations MP4 ausgeschlossen.

    • Die Liste der Ereignissen, die verarbeitet werden sollen und der Aktionen für sie

    In der Komponente Proaktiver Schutz wurde die Liste der Ereignisse, die von der Komponente verarbeitet werden und der Aktionen, die über diesen Ereignissen ausgeführt werden sollen, erweitert.

    • Modul zur Untersuchung von VBA-Makros

    Alle Makros werden auf dem Niveau des Antiviren-Kerns durch den Start in der isolierten virtuellen Umgebung untersucht. Der Modul zur Untersuchung von VBA-Makros wurd aus der Benutzerfläche von Kaspersky Anti-Virus 6.0 für Windows Workstations MP4 ausgeschlossen. 

    • Schutz vor Phishing-Links

    Die Untersuchung von Links auf die Zugehörigkeit zu den Phishing-Adressen ist in die Komponenten Mail-Anti-VirusWeb-Anti-Virus und Anti-Spam eingeschlossen. Zu den Aufgaben dieser Komponenten gehört die Untersuchung von Links.

    • Neue Möglichkeiten von Anti-Hacker

    Die Effektivität der Komponente wurde erhöht und die Unterstützung des Protokolls IPv6 wurde hinzugefügt.Abfangen von ICMP auf TDI-Ebene und Filterung von raw-Sockets wurde hinzugefügt.

    • Neue Möglichkeiten von Anti-Spam

    Die neue Technologie der Erkennung von Phrasen Recent Terms wurde hinzugefügt. Mit dieser Technologie sucht Anti-Spam im Nachrichtentext nach typischen Spam-Phrasen. Diese Phrasen sind in den aktualisierbaren Anti-Spam-Datenbanken enthalten.

    • Untersuchung von SSL-Verbindungen

    Die geschützten Verbindungen können nun nicht nur in Internet Explorer, sondern auch in Opera und Firefox untersucht werden.

    • Unterstützung von Windows 7

    Das Produkt ist volständig kompatibel und funktionsfähig unter dem Betriebssystem MS Windows 7.

     
     
     
     
    Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
    Ja Nein