Kaspersky PURE Release 2

 
 
 

Entfernung von Drittanbieter-Software: Deinstallationswerkzeuge

Zurück zum "Installation / Deinstallation"
2014 Mrz 18 Artikel ID: 3387
 
 
 
 
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Pure
Wenn Sie Kaspersky PURE installieren wollen, aber auf Ihrem Computer schon ein Produkt von Kaspersky Lab oder eines anderen Herstellers installiert ist, empfehlen wir Ihnen vor der Installation von Kaspersky PURE andere Antiviren-Programme zu entfernen. Für die Deinstallation der Antiviren-Software können Sie Standardmittel von Windows benutzen:
  • Wenn Sie Windows XP installiert haben:
    • Gehen Sie auf Start - Systemsteuerung - Software
    • Wählen Sie das zu löschende Programm
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Ändern/Entfernen
    • Der Deinstallationsvorgang des ausgewählten Programms beginnt.
  • Wenn Sie Windows Vista/Windows 7 installiert haben:
  • Gehen Sie auf Start - Systemsteuerung - Programme - Programme und Komponenten
  • Wählen Sie das zu löschende Programm.
  • Doppelklicken Sie auf den Namen des Programms.
  • Bestätigen Sie die Deinstallation des Programms mit dem Klick auf die Schaltfläche Ja.
  • Der Deinstallationsvorgang des ausgewählten Programms beginnt. 
Nach der Löschung mit Standardmitteln von Windows können im System einige Dateien und Ordner vorheriger Antiviren-Programme bleiben. Prüfen Sie den Ordner Programme. Wenn sich in diesem Ordner Dateien und Ordner anderer Antiviren-Anwendungen befinden, löschen Sie diese bitte. Manchmal verbleiben nach der normalen Deinstallation einer Drittanbieter Anti-Virus Software noch Reste in der Registrierung, die die Installation eines Kaspersky Lab Produkts verhindern. Ob in der Registrierung noch Einträge über andere Antiviren-Programme geblieben sind, erfahren Sie während der Installation von Kaspersky PURE

Bevor Daten auf die Festplatte kopiert werden, überprüft der Installationsassistent, ob sich Software auf dem PC befindet, die nicht mit Kaspersky Lab Produkten kompatibel ist. Einträge in der Registrierung werden vom Installationsassistenten als vollständig installierte Drittanbietersoftware erkannt, obwohl diese Software möglicherweise schon deinstalliert wurde. Als Folge verlangt der Installationsassistent die manuelle Deinstallation der inkompatiblen Software und beendet den Installationsprozess. 

Um ein Produkt von einem Drittanbieter manuell zu entfernen, nutzen Sie das entsprechende Entfernungsprogramm.
  • Entfernung von McAfee-Produkten:
  • Entfernung von Trend Micro Produkten: 
  • Entfernung von BitDefender-Produkten:
  • Entfernung von Avast-Produkten: 

Entfernung von F-Secure-Produkten: 

Entfernung von AVG-Produkten: 

  • Entfernung von ESET-Produkten:
  • Entfernung von Agnitum Outpost-Produkten:
  • Entfernung von Norman Virus Control-Produkten:
 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein