Kaspersky Update Utility 2.0

 
 
 

Wie funktioniert Kaspersky Update Utility?

Zurück zum "für Linux/FreeBSD"
Artikel ID: 6942
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Update Utility (für Linux/FreeBSD).

Dieser Artikel enthält detaillierte Anweisungen für die Bedienung von Kaspersky Update Utility und wird besonders Benutzern zum Lesen empfohlen, die noch keine Vorkenntnisse im Umgang mit den Einstellungen und im Gebrauch der Utility haben.

  1. Laden Sie das Archiv mit der Utility in ein beliebiges Verzeichnis und entpacken Sie es (zum Beispiel /home/user1):

    # tar -zxvf UpdateUtility_lin_ru_2.0.1.1707.tar.gz
  2.  

  3. Im Ordner mit der Utility befinden sich mehrere Dateien, die Sie verwenden können:
  4.  

    • UpdateUtility-Console – Start der Konsolen-Version der Utility.

    • UpdateUtility-Gui – Start der grafischen Version der Utility.

    • updater.ini – Datei mit den Konfigurationseinstellungen der Utility.

    • ReleaseNotes.txt – Hinweise zur aktuellen Version der Utility.

     

  5. Als Beispiel benutzen wir die grafische Oberfläche: Starten Sie die Datei UpdateUtility-Gui und klicken Sie auf die Schaltfläche Programme:





  6. Wählen Sie im Punkt Programme die Kaspersky-Lab-Programme, für welche die Datenbanken heruntergeladen werden sollen:





  7. Geben Sie im Punkt Download den Download-Ordner und den temporären Ordner an:





  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Starten und warten Sie, bis der Datenbank-Download abgeschlossen ist.

  9. Geben Sie den Zugriff auf den Ordner mit den Datenbanken frei, zum Beispiel über FTP.

  10. Geben Sie in dem Kaspersky-Lab-Programm, für das Sie die Datenbanken heruntergeladen haben, den Datenbank-Ordner als Updatequelle an:



 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein