Kaspersky Security Center 9

 
 
 

Kaspersky Security Center 9 (Version 9.2.69.0): Release von Critical Fix 2

Zurück zum "Allgemeine Artikel"
2012 Jul 06 Artikel ID: 8341
 
 
 
 

Bezieht sich auf Kaspersky Security Center 9


Am 11. April 2012 hat Kaspersky Lab das Release von Critical Fix 2 for Kaspersky Security Center 9 (Version 9.2.69.0) angekündigt.
Hier finden Sie die Änderungen der Version 9.2.69 (Kaspersky Security Center 9 Critical Fix 2) im Vergleich zur Version 9.0.2825 (Kaspersky Security Center 9 Critical Fix 1):


Neue Features:

Kaspersky Security for Virtualisierung 1.1 wird nun unterstützt.
  • NTLM-Authentifizierung wird nun für die KSN Proxy-Komponente unterstützt.
  • Der Export der Lizenzschlüsseldatei ist nun möglich.
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, in der Administrations-Konsole Zuweisungsregeln über die Automatisierungsschnittstelle  zu erstellen.
  • Behoben:

    •  Es werden keine Meldungen des Management Plug-Ins für Kaspersky Antivirus für Windows-Server Enterprise Edition 8.0 mehr angezeigt.
    • Das Problem in Zusammenhang mit Leistungsverminderung und einer möglichen Sperrung des Administration Servers bei einer größeren Anzahl von gleichzeitig ausgeführten Remote Installations-Tasks    wurde behoben.
    • Der Fehler der entstand, wenn der Remote Installations-Task, der ein Group-Policy Objekt im Active Directory erstellt hat, gelöscht wurde, ist nun behoben.     
    • Einige Fehler, die zu einer Fehlfunktion und einer Leistungsverminderung führen konnten, wurden nun behoben.
    • Das Ausschalten der Registry-Funktionen der Anwendung löscht die Liste der installierten Anwendungen auf den verwalteten Computern.
    • Der Fehler, der dazu geführt hat, dass der Network Agent zweimal in der Anwendungsliste angezeigt wurde, ist nun behoben.
    • Mehrere Probleme bei einer Installation auf einem Cluster wurden behoben.

    Keine doppelten Einträge in der Gerätekontrolle.

    Bekannte Probleme

    • Wenn der Administration-Server auf einem Cluster installiert wurde, kann die automatische Installation von Administration Server Patches nicht aktiviert werden.
    • Komponenten des Update Agents und Verbindungs-Gateways können nicht unter Linux und Mac verwendet werden.
    • Bei einem Remote-Upgrade des Network Agents von Version 6.0 auf Version 9können Fehler auftreten.

    Installation und Update


    Die folgende Vorgehensweise wird beim Upgrade der Anwendung empfohlen:

    • Erstellen Sie ein Backup der Daten des Administration Servers mithilfe des Tools klbackup.exe oder des Administration Server Backup-Tasks.Bitte beachten Sie, dass die vollständige Wiederherstellung des Administration Servers das Speichern des Server-Zertifikats erfordert.
    • Starten Sie die Installation von Kaspersky Security Center 9.2.69  auf einem Computer mit installiertem Administration Server und bringen Sie diese Version des Administration Server auf den neuesten Stand. Die Administration Server Versionen sind abwärtskompatibel. Alle Daten, die sich auf vorhergehende Versionen des Administration Servers beziehen, werden nach dem Update gespeichert.
    • Erstellen Sie einen Task zur Remote-Installation vom Network Agent 9.2.69. Dies kann entweder ein Gruppen-Task oder ein Task für bestimmte Computer sein. Starten Sie diesen Task manuell oder gemäß eines Zeitplans. Nachdem der Task fertiggestellt ist, wird der Network Agent auf den Client-Computern auf den neuesten Stand gebracht.
     
     
     
     
    Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
    Ja Nein