Allgemeine Artikel: Software-Entfernung

 
 
 

Wie entferne ich Agnitum Outpost Produkte manuell?

Artikel ID: 2209
Komplexität
2013 Sep 09
 
 
 
 

Manchmal verbleiben nach Deinstallation der Agnitum Outpost Anti-Virus Software trotz Neustart des Computers einige Einträge in der Systemregistrierung und verhindern so eine Installation von Kaspersky Lab 2010/2011 Produkten. 

Bevor Daten auf die Festplatte kopiert werden, überprüft der Installationsassistent, ob sich Software auf dem PC befindet, die nicht mit Kaspersky Lab Produkten kompatibel ist. Einträge in der Registrierung werden vom Installationsassistenten als vollständig installiertes Agnitum Outpost Produkt erkannt, obwohl diese Software möglicherweise schon deinstalliert wurde. Als Folge verlangt der Installationsassistent die manuelle Deinstallation der inkompatiblen Software und beendet den Installationsprozess. 

Sichern Sie unbedingt vor Veränderungen in der System Registrierung die Ordner, die verändert werden oder die gesamte System Registrierung. Dies ermöglicht es die System Registrierung in ihren Ursprungszustand zu versetzen. 


Zur vollständigen Deinstallation von Ihrem System, gehen Sie wie folgt vor: 

Bitte benutzen Sie die folgenden Links zur Schnellnavigation:  

Outpost Firewall: 

Wenn der Outpost Firewall Installationspfad nicht dem Standardpfad entspricht (C:\Program Files\Agnitum\Outpost Firewall), benutzen Sie bitte Ihren anstelle des angegebenen Pfades. 

1. Deinstallation der Treiber: 

    • Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus
    • Gehen Sie auf Start 
    • Für Windows XP:
      • Gehen Sie auf Ausführen
      • Geben Sie folgenden Befehl ein: C:\Programme\Agnitum\Outpost Firewall\install.exe /u 
      • Klicken Sie auf OK
    • Für Windows Vista/7:
      • Gehen Sie auf Alle Programme - Zubehör - Ausführen
      • Geben Sie folgenden Befehl ein: C:\Programme\Agnitum\Outpost Firewall\install.exe /u
      • Klicken Sie auf OK.

2. Entfernung der Treiberregistrierung: 

    • Gehen Sie auf Start 
    • Für Windows XP:
      • Gehen Sie auf Ausführen
      • Geben Sie folgenden Befehl ein: regsvr32 /u: C:\Program Files\Agnitum\Outpost Firewall\op_shell.dll
      • Klicken Sie auf OK
    • Für Windows Vista/7:
      • Gehen Sie auf Alle Programme - Zubehör - Ausführen
      • Geben Sie folgenden Befehl ein: regsvr32 /u: C:\Program Files\Agnitum\Outpost Firewall\op_shell.dll
      • Klicken Sie auf OK.

Wiederholen Sie bitte den Punkt 2 mit den nachfolgenden Befehlen: 

regsvr32 /u: "C:\Programme\Agnitum\Outpost Firewall\op_data.dll" 

regsvr32 /u: "C:\Programme\Agnitum\Outpost Firewall\op_log.dll" 

regsvr32 /u: "C:\Programme\Agnitum\Outpost Firewall\Plugins\BrowserBar\ie_bar.dll"

3. Löschung der Registrierungsschlüssel: 

    • Wählen Sie Start 
    • Öffnen Sie für Ihr Betriebssystem das Fenster Ausführen
    • Geben Sie den Befehl regedit ein und klicken Sie auf OK
    • Im linken Teil des Fensters Registrierungseditor suchen und löschen Sie: 
      • den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Agnitum\Outpost Firewall
      • die Schlüsselwerte OutpostFeedBack und Outpost Firewall in HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

4. Löschen der Dateien und Verknüpfungen: 

    • Löschen Sie den Ordner C:\Programme\Agnitum\Outpost Firewall. 
    • Löschen Sie den Ordner C:\Programme\Gemeinsame\Agnitum Shared. 
    • Wählen Sie Start - Systemsteuerung
    • Für Windows XP:
      • Gehen Sie auf Software
      • Suchen Sie in der Liste das Programm Agnitum Outpost Firewall
      • Wählen Sie Löschen
      • Starten Sie Ihren PC neu. 
    • Für Windows Vista/7:
      • Gehen Sie auf Programme - Programme und Komponenten
      • Suchen Sie in der Liste das Programm Agnitum Outpost Firewall
      • Rechtsklick auf das Programm und wählen Sie Löschen
      • Starten Sie Ihren PC neu.

Wiederholen Sie den Versuch Ihr Kaspersky-Lab-Produkt der Version 2010 zu installieren. 

Zum Anfang

Outpost Security Suite 2007:  

Wenn der Outpost Security Suite Installationspfad nicht dem Standardpfad entspricht (C:\Programme\Agnitum\Outpost Security Suite), benutzen Sie bitte Ihren anstelle des angegebenen Pfades. 

1. Deinstallation der Treiber: 

    • Starten Sie Ihren PC im abgesicherten Modus
    • Wählen Sie Start 
    • Öffnen Sie in Ihrem Betriebssystem das Fenster Ausführen
    • Geben Sie folgenden Befehl ein: "C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\install.exe" /u 
    • Klicken Sie auf OK

2. Entfernung der Treiberregistrierung:

    • Wählen Sie Start 
    • Öffnen Sie in Ihrem Betriebssystem das Fenster Ausführen
    • Geben Sie folgenden Befehl ein: regsvr32 /u: "C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\op_shell.dll" 
    • Klicken Sie auf OK

Wiederholen Sie bitte den Punkt 2 mit den nachfolgenden Befehlen: 

regsvr32 /u: "C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\op_data.dll" 

regsvr32 /u: "C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\op_log.dll" 

regsvr32 /u: "C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\Plugins\BrowserBar\ie_bar.dll"

3. Löschung der Registrierungsschlüssel: 

    • Wählen Sie Start > Ausführen
    • Geben Sie den Befehl regedit ein und klicken Sie OK
    • Suchen und löschen Sie den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Agnitum\Outpost Security Suite und in HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run löschen sie den Schlüsselwert OutpostFeedBack. 
    • Suchen und löschen Sie den Schlüssel  HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Agnitum Outpost Security Suite_is1. 

4. Sandbox Treiber Deinstallation: 

    • Wählen Sie Start 
    • Öffnen Sie in Ihrem Betriebssystem das Fenster Ausführen
    • Geben Sie folgenden Befehl ein: rundll32 setupapi,InstallHinfSection DefaultUninstall 132 C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\Kernel\sandbox.inf 
    • Klicken Sie OK

5. LSP Filter Deinstallation: 

    • Wählen Sie Start 
    • Öffnen Sie in Ihrem Betriebssystem das Fenster Ausführen
    • Geben Sie folgenden Befehl ein: rundll32 "C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\lspfilt.dll",uninstall or rundll32 "C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite\lspfilt64.dll",uninstall (for 64-bit platforms) 
    • Klicken Sie OK

6. Löschen der Dateien und Verknüpfungen: 

    • Löschen Sie den Ordner C:\Program Files\Common Files\Agnitum Shared. 
    • Wählen Sie Start - Systemsteuerung
    • Für Windows XP:
      • Gehen Sie auf Software
      • Suchen Sie in der Liste das Programm Agnitum Outpost Firewall
      • Wählen Sie Löschen
      • Starten Sie Ihren PC neu. 
    • Für Windows Vista/7:
      • Gehen Sie auf Programme - Programme und Komponenten
      • Suchen Sie in der Liste das Programm Agnitum Outpost Firewall
      • Rechtsklick auf das Programm und wählen Sie Löschen
      • Starten Sie Ihren PC neu.
    • Um die Deinstallation abzuschließen, löschen Sie den Ordner C:\Program Files\Agnitum\Outpost Security Suite. 

Zum Anfang  

Outpost 2008/2009  

  • Laden Sie sich de Dateie clean.zip (für 32-bit Systeme) oder clean64.zip (für 64 Bit-Systeme) herunter und entpacken Sie in einen Ordner, welchen Sie leicht wiederfinden. 
  • Starten Sie Ihren PC im abgesichten Modus
  • Starten Sie die entpackte Datei clean.exe
  • Bestätigen Sie die Deinstallation von Agnitum Outpost Produkten mit dem Klick auf Ja.
  • Nach der Beendigung des Deinstallationsvorgangs wird Ihr PC automatisch neugestartet. 

Wiederholen Sie den Installationsversuch für Kaspersky Lab Produkt der Version 2010

Wenn alle Reste der vorher installierten Antiviren-Software gelöscht wurden oder keine Antiviren-Software früher auf dem Computer installiert worden war, aber trotzdem lässt sich das Kaspersky Lab Produkt der Version 2010 nicht installieren, erstellen Sie eine Anfrage an den Technischen Support Service über unser Kontaktformular und fügen Sie den Bericht des Getsysteminfo-Tools zur Anfrage hinzu.

In der Anfrage schreiben Sie eine ausführliche Beschreibung des Problems und die Aktionen, die zum Reproduzieren des Fehlers benötigt werden. 

Zum Anfang

 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein
 
 
 

Betrifft:

  • Common articles