Schutz vor Netzwerkangriffen nach Typ konfigurieren

Mit Kaspersky Endpoint Security können Sie den Schutz vor den folgenden Arten von Netzwerkangriffen verwalten:

Sie können die Erkennung dieser Angriffstypen deaktivieren, falls einige Ihrer zulässigen Programme Vorgänge ausführen, die für diese Angriffstypen typisch sind. Auf diese Weise können Fehlalarme vermieden werden.

Standardmäßig überwacht Kaspersky Endpoint Security keine Angriffe vom Typ "Network Flooding", "Port Scanning" und "MAC-Spoofing".

So konfigurieren Sie den Schutz vor Netzwerkangriffen nach Typ:

  1. Klicken Sie unten im Programmhauptfenster auf die Schaltfläche icon_settings.png.
  2. Wählen Sie im Fenster mit den Programmeinstellungen den Abschnitt SchutzSchutz vor Netzwerkbedrohungen aus.
  3. Verwenden Sie die Option Port Scanning und Network Flooding als Angriff erkennen, um die Erkennung dieser Angriffe zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  4. Verwenden Sie den Schalter MAC-Spoofing-Schutz.
  5. Wählen Sie im Block Wenn ein MAC-Spoofing-Angriff erkannt wird eine der folgenden Optionen aus:
    • Nur melden.
    • Benachrichtigen und blockieren.
  6. Speichern Sie die vorgenommenen Änderungen.
Nach oben