SELinux deaktivieren

Damit Kaspersky Security 8 für Linux Mail Server in den Betriebssystemen CentOS oder Red Hat Enterprise Linux ausgeführt werden kann, muss SELinux deaktiviert werden.

Um SELinux zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Überprüfen Sie die Einstellungen für den Start von SELinux beim Hochfahren des Systems. Führen Sie dazu den folgenden Befehl aus:

    cat /etc/selinux/config

  2. Wenn die Einstellung SELINUX den Wert enforcing besitzt, deaktivieren Sie den Start von SELinux beim Hochfahren des Systems. Geben Sie dazu in der Datei /etc/selinux/config SELINUX=disabled anstelle von SELINUX=enforcing an.
  3. Überprüfen Sie den aktuellen Status von SELinux. Führen Sie dazu den folgenden Befehl aus:

    sestatus

  4. Wenn die Einstellung SELinux status den Wert enabled besitzt, deaktivieren Sie SELinux. Führen Sie dazu den folgenden Befehl aus:

    setenforce 0

SELinux wird deaktiviert.

Nach oben