Über Aufgaben

Kaspersky Security Center verwaltet die auf Geräten installierten Sicherheitsanwendungen von Kaspersky durch das Erstellen und Starten von Aufgaben. Die Aufgaben ermöglichen Installation, Start und Beenden von Programmen, Untersuchung von Dateien, Datenbanken-Update und Aktualisierung der Programm-Module sowie Ausführung anderer Aktionen mit den Programmen.

Aufgaben für ein bestimmtes Programm können mithilfe von Kaspersky Security Center 12 Web Console nur dann erstellt werden, wenn das Verwaltungs-Plug-in für dieses Programm auf dem Server von Kaspersky Security Center 12 Web Console installiert ist.

Aufgaben können auf dem Administrationsserver und auf Geräten ausgeführt werden.

Zu den Aufgaben, die auf dem Administrationsserver ausgeführt werden, gehören:

Die folgenden Typen von Aufgaben werden auf Geräten ausgeführt:

Sie können für jedes Programm eine beliebige Anzahl von Gruppenaufgaben, globalen Aufgaben oder lokalen Aufgaben erstellen.

Sie können die Aufgabeneinstellungen ändern, den Fortschritt von Aufgaben verfolgen, und Aufgaben kopieren, exportieren, importieren und löschen.

Eine Aufgabe wird auf einem Gerät nur dann gestartet, wenn das Programm gestartet wurde, für das diese Aufgaben erstellt worden waren.

Ausführungsergebnisse von Aufgaben werden im Betriebssystem-Ereignisprotokolle auf jedem Gerät, im Betriebssystem-Ereignisprotokoll des Administrationsservers und in der Datenbank des Administrationsservers gespeichert.

Geben Sie in den Einstellungen der Aufgaben keine vertraulichen Daten an. Dazu gehört z. B. das Kennwort des Domänenadministrators.

Siehe auch:

Szenario: Installation und Erstkonfiguration von Kaspersky Security Center 12 Web Console

Nach oben