Szenario: Netzwerkschutz konfigurieren

Der Schnellstartassistent erstellt Richtlinien und Aufgaben mit den Standardeinstellungen. Es kann sein, dass diese Einstellungen nicht optimal sind oder in einem Unternehmen als verboten gelten. Deshalb wird empfohlen, die Einstellungen dieser Richtlinien und Aufgaben zu optimieren, und erforderlichenfalls andere Richtlinien und Aufgaben für Ihr Netzwerk zu erstellen.

Erforderliche Komponenten

Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie:

Die Konfiguration des Netzwerkschutzes erfolgt schrittweise:

  1. Einrichtung und Verteilung von Richtlinien und Richtlinienprofilen für Kaspersky-Programme

    Zur Konfiguration und Verteilung der Einstellungen für auf den verwalteten Geräten installierte Kaspersky-Programme stehen zwei unterschiedliche Methoden der Sicherheitsverwaltung zur Auswahl: die geräteorientierte und die benutzerorientierte Methode. Diese beiden Methoden können auch kombiniert werden. Zur Implementierung einer geräteorientierten Sicherheitsverwaltung können Sie die Werkzeuge nutzen, die von der Microsoft Management Console-basierten Verwaltungskonsole oder von der Kaspersky Security Center 12 Web Console bereitgestellt werden. Die benutzerorientierte Sicherheitsverwaltung kann nur mithilfe der Kaspersky Security Center 12 Web Console erfolgen.

  2. Aufgaben zur Remote-Verwaltung von Kaspersky-Programmen konfigurieren

    Überprüfen Sie die mit dem Schnellstartassistenten erstellten Aufgaben und passen Sie sie bei Bedarf noch feiner an.

    Anleitung:

    oder

    Erstellen Sie bei Bedarf zusätzliche Aufgaben, um die auf den Client-Geräten installierten Kaspersky-Programme zu verwalten.

  3. Ereignislast für Datenbank einschätzen und einschränken

    Informationen über Ereignisse in der Funktionsweise der verwalteten Programme werden vom Client-Gerät übertragen und in der Datenbank des Administrationsservers registriert. Um die Belastung auf den Administrationsserver zu reduzieren, sollten Sie die maximale Anzahl der Ereignisse, die in der Datenbank gespeichert werden können, einschätzen und einschränken.

    Anleitung:

    oder

Ergebnisse

Nach Abschluss dieses Szenarios wird Ihr Netzwerk dank der Konfiguration von Kaspersky-Programmen, Aufgaben und vom Administrationsserver empfangenen Ereignissen geschützt sein.

Wenn der Netzwerkschutz angepasst ist, können Sie mit der Konfiguration von regelmäßigen Updates für die Kaspersky-Datenbanken und -Programme fortfahren.

Weitere Informationen zum Konfigurieren von automatischen Reaktionen auf Bedrohungen, die durch Kaspersky Sandbox entdeckt wurden, finden Sie in der Online-Hilfe von Kaspersky Sandbox 2.0.

Siehe auch:

Szenario: Installation und Erstkonfiguration von Kaspersky Security Center 12 Web Console

Szenario: Regelmäßige Aktualisierung der Kaspersky-Datenbanken und -Programme

Hauptinstallationsszenario

Nach oben