Schritt 3. Installieren Sie den Administrationsagenten erneut auf Geräten, die durch Kaspersky Security Center Cloud Console verwaltet werden

Wenn Sie das autonome Installationspaket des Administrationsagenten erstellt haben, können Sie mit der Erstellung einer Aufgabe zur Remote-Installation fortfahren. Durch das Ausführen dieser Aufgabe können Sie den Administrationsagenten auf allen verwalteten Geräten erneut installieren, sodass diese Geräte unter Verwaltung von Kaspersky Security Center Cloud Console wechseln.

Um das Risiko eines Datenverlusts zu verringern, empfehlen wir, die Vorgänge zunächst für eine kleine Administrationsgruppe auszuführen, die bis zu 20 verwaltete Geräte im Unternehmensnetzwerk besitzt und keine physischen Server enthält. Überprüfen Sie nach Abschluss dieser Vorgänge, ob die Neuinstallation erfolgreich abgeschlossen wurde, und setzen Sie die Neuinstallation für den vollständigen Installationsbereich fort.

So erstellen Sie eine Aufgabe zur Remote-Installation und installieren den Administrationsagenten erneut:

  1. Kehren Sie zum Migrationsassistenten der lokal ausgeführten Kaspersky Security Center Web Console zurück. Abhängig vom aktuellen Status des Migrationsassistenten können Sie einen der folgenden Schritte ausführen:
    • Wenn Sie den Migrationsassistenten nach dem Export nicht geschlossen haben und Ihre Sitzung nicht abgelaufen ist, klicken Sie auf die Schaltfläche Wechseln Sie zu Schritt 3 des Migrationsassistenten. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Autonomes Installationspaket hochladen und klicken Sie auf die Schaltfläche Autonomes Installationspaket auswählen. Geben Sie in dem sich öffnenden Browserfenster das autonome Installationspaket des Administrationsagenten an.
    • Falls Sie den Migrationsassistenten erneut starten müssen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Autonomes Installationspaket hochladen und klicken Sie auf die Schaltfläche Autonomes Installationspaket auswählen. Geben Sie in dem sich öffnenden Browserfenster das autonome Installationspaket des Administrationsagenten an. Danach zeigt der Migrationsassistent wieder die Hierarchie der Administrationsgruppen dieses Administrationsservers an. Wählen Sie dieselbe Gruppe aus, für die Sie die Exportdatei erstellt haben, und klicken Sie auf Weiter.

      Der Migrationsassistent überprüft erneut die Gesamtzahl der verwalteten Geräte, die in der ausgewählten Administrationsgruppe enthalten sind. Wenn diese Zahl 10.000 übersteigt, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Die Schaltfläche Weiter bleibt solange inaktiv (ausgegraut), bis sich die Anzahl der verwalteten Geräte in der ausgewählten Administrationsgruppe innerhalb der Beschränkung befindet.

  2. Warten Sie, bis das autonome Installationspaket hochgeladen wurde und klicken Sie auf Weiter. Der Migrationsassistent erstellt ein benutzerdefiniertes Installationspaket und eine Aufgabe zur Remote-Installation für dieses. Der Aufgabenbereich umfasst die Administrationsgruppe, die Sie in der Seite Administrationsgruppe für Export auswählen (alle Untergruppen werden ebenfalls exportiert) ausgewählt haben und der Zeitplan für den Start der Aufgabe wird standardmäßig auf Manuell gestellt. Der Migrationsassistent zeigt den Fortschritt der Erstellung an. Warten Sie, bis die Aktualisierungssymbole (refresh_list_hosted) durch grüne Häkchen (green_check_hosted) ersetzt wurde und klicken Sie auf Weiter.
  3. Falls notwendig, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Neu erstellte Aufgabe zur Remote-Installation ausführen (standardmäßig deaktiviert) für die Geräte in der ausgewählten Administrationsgruppe und alle ihrer Untergruppen des lokal ausgeführten Administrationsservers. Nach Abschluss der Installation des Administrationsagenten können Sie die ausgewählten Geräte über die Kaspersky Security Center Cloud Console verwalten. Es wird der vollständige Pfad zu der Administrationsgruppe angezeigt, in der die Aufgabe ausgeführt wird.

    Die Aufgabe darf erst gestartet werden, nachdem der Import in die Kaspersky Security Center Cloud Console abgeschlossen ist. Andernfalls werden die Gerätenamen möglicherweise in der Liste dupliziert.

  4. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Migrationsassistenten zu schließen und starten Sie die Aufgabe zur Remote-Installation für folgende Zwecke:
    • Aktualisieren der Instanzen des Administrationsagenten
    • Instanzen der Administrationsagenten durch Kaspersky Security Center Cloud Console verwalten

    Wenn Sie das Kontrollkästchen Neu erstellte Aufgabe zur Remote-Installation ausführen nicht aktiviert haben, können Sie die Aufgabe bei Bedarf später manuell starten.

Sie können jetzt überprüfen, ob Sie die migrierten Instanzen des Administrationsagenten über Kaspersky Security Center Cloud Console verwalten können. Wechseln Sie dazu nach GERÄTEVERWALTETE GERÄTE. Stellen Sie sicher, dass für die migrierten verwalteten Geräte das Bestätigungssymbol () in den Spalten Sichtbar, Administrationsagent ist installiert und Administrationsagent wird ausgeführt angezeigt wird. Stellen Sie außerdem sicher, dass diese Geräte nicht die Statusbeschreibung Lange nicht verbunden besitzen.

Siehe auch:

Über die Kaspersky Security Center Cloud Console

Verbindung des Client-Geräts mit dem Administrationsserver manuell prüfen. Tool klnagchk

Nach oben