Synchronisation mit der Cloud: Konfigurieren der Verschiebungsregel

Alle erweitern | Alles ausblenden

Dieser Abschnitt beschreibt Funktionen, die nur auf Kaspersky Security Center 12.1 oder einer aktuelleren Version angewendet werden können.

Während der Ausführung des Assistenten für das Konfigurieren der Cloud-Umgebung wird automatisch die Regel zur Synchronisierung mit Cloud erstellt. Die Regel ermöglicht das automatische Verschieben von Geräten, die bei den einzelnen Abfragen gefunden werden, aus der Gruppe "Nicht zugeordnete Geräte" in die Gruppe "Verwaltete Geräte\Cloud", um diese Geräte für die zentralisierte Verwaltung verfügbar zu machen. Standardmäßig wird die Regel nach der Erstellung aktiviert. Sie können die Regel jederzeit deaktivieren, ändern oder erzwingen.

Um die Eigenschaften der Regel Synchronisierung mit Cloud zu ändern bzw. zu erzwingen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie zu ENTDECKUNG UND SOFTWAREVERTEILUNG → SOFTWAREVERTEILUNG UND ZUWEISUNGVerschiebungsregeln.

    Dies öffnet eine Liste mit Verschiebungsregeln.

  2. Wählen Sie in der Liste mit Verschiebungsregeln Mit der Cloud synchronisieren aus.

    Daraufhin wird das Eigenschaftenfenster der Regel geöffnet.

  3. Geben Sie erforderlichenfalls die folgenden Einstellungen auf der Registerkarte Regelbedingungen im Abschnitt Cloud-Segmente an:
    • Gerät befindet sich im Cloud-Segment
    • Untergeordnete Objekte einschließen
    • Geräte aus untergeordneten Objekten in entsprechende Gruppen verschieben
    • Untergruppen erstellen, die Containern von neu erkannten Geräten entsprechen
    • Untergruppen ohne Entsprechungen in Cloud-Segmenten löschen

    Wenn Sie bei der Verwendung des Assistenten für das Konfigurieren der Cloud-Umgebung die Option Administrationsgruppen mit Cloud-Struktur synchronisieren aktiviert haben, wird die Regel Mit der Cloud synchronisieren mit den aktivierten Optionen Untergruppen erstellen, die Containern von neu erkannten Geräten entsprechen und Untergruppen ohne Entsprechungen in Cloud-Segmenten löschen erstellt.

    Wenn Sie die Option Administrationsgruppen mit Cloud-Struktur synchronisieren nicht aktiviert haben, wird die Regel Mit der Cloud synchronisieren mit diesen Optionen deaktiviert erstellt. Wenn Ihre Arbeit mir Kaspersky Security Center erfordert, dass die Struktur der untergeordneten Gruppen in der Untergruppe Verwaltete Geräte\Cloud der Struktur des Cloud-Segments entspricht, aktivieren Sie die Optionen Untergruppen erstellen, die Containern von neu erkannten Geräten entsprechen und Untergruppen ohne Entsprechungen in Cloud-Segmenten löschen in den Einstellungen der Regel und erzwingen Sie anschließend die Regel.

  4. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Gerät mithilfe von API erkannt einen Wert aus:
    • Nein. Das Gerät wird nicht mithilfe von AWS-, Azure- oder Google-API gefunden, das heißt, es befindet sich entweder außerhalb der Cloud-Umgebung oder es befindet sich zwar in der Cloud-Umgebung, ist aber aus irgendwelchen Gründen nicht für die Suche mithilfe des API verfügbar.
    • AWS. Das Gerät wird mithilfe von AWS API gefunden, d. h. es befindet sich definitiv in der AWS Cloud-Umgebung.
    • Azure. Das Gerät wird mithilfe von Azure API gefunden, d. h. es befindet sich definitiv in der Azure Cloud-Umgebung.
    • Google Cloud. Das Gerät wird mithilfe von Google API gefunden, d. h. es befindet sich definitiv in der Google Cloud-Umgebung.
    • Kein Wert. Es wird kein Kriterium angewandt.
  5. Bei Bedarf können Sie weitere Eigenschaften der Regel in den anderen Abschnitten anpassen.

Die Verschiebungsregel wird konfiguriert.

Siehe auch:

Schritt 4. Abfragen des Segments, Konfiguration der Synchronisation mit der Cloud und Bestimmung der weiteren Aktionen

Nach oben