Verwaltungskonsole auf dem Administrator-Arbeitsplatz installieren

Sie können die Verwaltungskonsole separat auf dem Administrator-Arbeitsplatz installieren und über diese Konsole den Administrationsserver verwalten.

Um die Verwaltungskonsole auf dem Administrator-Arbeitsplatz zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie die ausführbare Datei setup.exe.

    Ein Fenster wird geöffnet, in dem Sie Programme von Kaspersky zur Installation auswählen können.

  2. Klicken Sie im Fenster zur Programmauswahl auf den Link Nur Kaspersky Security Center 12 Verwaltungskonsole installieren, um den Installationsassistenten der Verwaltungskonsole zu starten. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.
  3. Wählen Sie den Zielordner aus. Standardmäßig handelt es sich um <Datenträger>:\Programme\Kaspersky Lab\Kaspersky Security Center Console. Wenn dieser Ordner nicht vorhanden ist, wird er automatisch bei der Installation angelegt. Sie können den Installationsordner mit der Schaltfläche Durchsuchen ändern.
  4. Klicken Sie im letzten Fenster des Installationsassistenten auf die Schaltfläche Beginnen, um mit der Installation der Verwaltungskonsole zu beginnen.

Nach Abschluss des Assistenten wird die Verwaltungskonsole im Administrator-Arbeitsplatz installiert.

Um die Verwaltungskonsole auf dem Administrator-Arbeitsplatz im nicht-interaktiven Modus zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Lesen Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag. Verwenden Sie den unten angegebenen Befehl nur, wenn Sie die Bedingungen des Endbenutzer-Lizenzvertrags verstehen und akzeptieren.
  2. Führen Sie innerhalb des Vertriebspakets von Kaspersky Security Center im Ordner Distrib\Console die Datei "setup.exe" mit dem folgenden Befehl aus:

    setup.exe /s /v"EULA=1"

    Wenn Sie sämtliche Verwaltungs-Plug-ins aus dem Ordner Distrib\Console\Plugins zusammen mit der Verwaltungskonsole installieren möchten, folgenden Befehl aus:

    setup.exe /s /v"EULA=1" /pALL

    Wenn Sie bestimmte Verwaltungs-Plug-ins aus dem Ordner Distrib\Console\Plugins zusammen mit der Verwaltungskonsole installieren möchten, geben Sie die Plug-ins mithilfe des Parameters "/p" an und separieren Sie diese mit einem Semikolon:

    setup.exe /s /v"EULA=1" /pP1;P2;P3

    wobei P1, P2, P3 für die Namen der Plug-ins steht, welche mit den Ordnernamen innerhalb des Ordners Distrib\Console\Plugins übereinstimmen müssen. Beispielsweise:

    setup.exe /s /v"EULA=1" /pKES4Mac;KESS;MDM4IOS

Die Verwaltungskonsole und Verwaltungs-Plug-ins (falls ausgewählt) werden auf dem Administrator-Arbeitsplatz installiert.

Nach Abschluss der Installation der Verwaltungskonsole muss eine Verbindung mit dem Administrationsserver hergestellt werden. Starten Sie dazu die Verwaltungskonsole und geben Sie im folgenden Fenster den Namen oder die IP-Adresse des Geräts, auf dem der Administrationsserver installiert ist, sowie die Benutzerkonto-Einstellungen für den Verbindungsaufbau an. Nachdem die Verbindung zum Administrationsserver hergestellt wurde, können Sie den Antiviren-Schutz über diese Verwaltungskonsole verwalten.

Sie können die Verwaltungskonsole mit den Standardmitteln zur Installation und Deinstallation von Microsoft Windows-Programmen deinstallieren.

Siehe auch:

Hauptinstallationsszenario

Nach oben