Aufbewahrungsregeln für nicht zugeordnete Geräte anpassen

Alle erweitern | Alles ausblenden

Nach Abschluss der Windows-Netzwerkabfrage werden die gefundenen Geräte in Untergruppen der Administrationsgruppe "Nicht zugeordnete Geräte" zusammengefasst. Diese Administrationsgruppe befindet sich unter Erweitert → Gerätesuche → Domänen. Der Ordner Domänen ist die übergeordnete Gruppe. Sie enthält untergeordnete Gruppen, die nach den entsprechenden Domänen und Arbeitsgruppen benannt sind, die bei der Netzwerkabfrage gefunden wurden. Die übergeordnete Gruppe kann auch die Administrationsgruppe für mobile Geräte enthalten. Die Aufbewahrungsregeln für nicht zugeordnete Geräte können für die übergeordnete sowie für jede untergeordnete Gruppe angepasst werden. Die Aufbewahrungsregeln sind nicht von den Einstellungen der Netzwerkabfrage abhängig und sind selbst dann aktiv, wenn die Netzwerkabfrage deaktiviert ist.

Um die Aufbewahrungsregeln für nicht zugeordnete Geräte anzupassen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Führen Sie in der Konsolenstruktur im Ordner Gerätesuche eine der folgenden Aktionen aus:
    • Um die Einstellungen der übergeordneten Gruppe anzupassen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Unterordner Domänen und wählen Sie Eigenschaften aus.

      Das Eigenschaftenfenster der übergeordneten Gruppe wird geöffnet.

    • Um die Einstellungen einer untergeordneten Gruppe anzupassen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ihren Namen und wählen Sie Eigenschaften aus.

      Das Eigenschaftenfenster der untergeordneten Gruppe wird geöffnet.

  2. Geben Sie im Abschnitt Geräte die folgenden Einstellungen an:
    • Gerät aus Gruppe entfernen, wenn Gerät inaktiv seit mehr als (Tage)
    • Aus übergeordneter Gruppe erben
    • Vererben für untergeordnete Gruppen erzwingen

Ihre Änderungen werden gespeichert und übernommen.

Siehe auch:

Szenario: Suche nach Netzwerkgeräten

Nach oben