Update der Datenbanken von Kaspersky Endpoint Security for Windows Server

Sie können Kaspersky Endpoint Security für Windows auf verwalteten Geräten installieren und bei Bedarf die Aufgabe zum Echtzeitschutz für Dateien des Programms starten. Allerdings wird das Programm ohne die für seinen ordnungsgemäßen Betrieb notwendigen Datenbanken ausgeliefert. Die Datenbanken werden erst dann auf die verwalteten Geräte verteilt, wenn die Aufgabe Download von Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte abgeschlossen ist.

Wenn Sie unmittelbar nach der Installation von Kaspersky Endpoint Security für Windows auf einem verwalteten Gerät die Aufgabe zum Echtzeitschutz von Dateien auf diesem Gerät ausführen möchten, stellen Sie sicher, dass die Datenbanken für das Programm heruntergeladen wurden und aktuell sind. Andernfalls kann es passieren, dass die Aufgabe nicht korrekt ausgeführt wird.

So stellen Sie sicher, dass die Datenbanken von Kaspersky Endpoint Security für Windows aktuell sind:

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Aufgabe zum Download von Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte auf dem Administrationsserver abgeschlossen wurde.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Setzen Sie den Startzeitpunkt in den Einstellungen der Aufgabe zum Echtzeitschutz von Dateien auf Beim Programmstart und starten Sie das verwaltete Gerät neu.
    • Setzen Sie Bedarf den Startzeitpunkt in den Einstellungen der Aufgabe zum Echtzeitschutz von Dateien manuell auf einen beliebigen Zeitpunkt.

Die von Kaspersky Endpoint Security für Windows ausgeführte Aufgabe zum Echtzeitschutz von Dateien ist betriebsbereit.

Siehe auch:

Szenario: Regelmäßige Aktualisierung der Kaspersky-Datenbanken und -Programme

Nach oben