Wesentliche bekannte Probleme in Kaspersky Internet Security 2014

 

Kaspersky Internet Security 2014

 
 
 

Wesentliche bekannte Probleme in Kaspersky Internet Security 2014

Zurück zu "Problembehebung"
2013 Aug 13 Artikel ID: 10233
 
 
 
 

Zu den wichtigsten bekannten Problemen von Kaspersky Internet Security 2014 zählen:

  • Wenn Sie eine neue Version von Kaspersky Internet Security 2014 über einer vorherigen Version von Kaspersky Internet Security oder Kaspersky Anti-Virus (2012, 2013) installieren, wird die in der früheren Version angegebene Update-Quelle durch die Standardquelle ersetzt (die Kaspersky-Lab-Update-Server). Das Format der Update-Datenbanken hat sich geändert. Wenn Sie eine andere Update-Quelle als die Update-Server von Kaspersky Lab verwenden müssen, sorgen Sie dafür, dass das Update-Format mit der neuen Version von Kaspersky Internet Security 2014 kompatibel ist.
  • Aufgrund des neuen Formats für Einstellungen von Web-Anti-Virus werden bei einer Installation von Kaspersky Internet Security 2014 über einer früheren Version von Kaspersky Internet Security oder Kaspersky Anti-Virus (2012, 2013) die aktuellen Einstellungen der Kaspersky Link-Untersuchung und die Liste der vertrauenswürdigen URLs durch Standardeinstellungen ersetzt.
  • Die Namen einiger in Quarantäne befindlicher Dateien können sich ändern, nachdem Sie Kaspersky Internet Security 2014 über einer vorherigen Version von Kaspersky Anti-Virus oder Kaspersky Internet Security (2012, 2013) installiert haben.
  • In Microsoft Internet Explorer 8 unter Windows XP zeigt die Kaspersky Link-Untersuchung unabhängig von den vorliegenden Einstellungen Informationen über alle Links an. Dieser Fehler bleibt bis zum ersten Neustart des Computers nach der Installation von Kaspersky Internet Security 2014 erhalten.
  • Datei-Anti-Virus kann möglicherweise bestimmte Dateiformate nicht ordnungsgemäß verarbeiten. Informationen über die Verarbeitungsfehler werden im Bericht zur Verwendung von Datei-Anti-Virus angezeigt.
  • Wenn die Plug-ins von Kaspersky Internet Security 2014 nicht beim ersten Start von Microsoft Internet Explorer nach der Installation des Programms aktiviert wurden, können sie nur noch in den Einstellungen des Webbrowsers eingeschaltet werden.
  • Beim ersten Start von Microsoft Internet Explorer nach der Programminstallation kann es sein, dass der Browser Sie dazu auffordert, die Plug-ins von Kaspersky Internet Security 2014 zu deaktivieren.
  • Beim Erstellen einer Notfall-CD kann die Aktualisierung von Datenbanken bis zu 30 Minuten in Anspruch nehmen.
  • Die Aufzeichung eines ISO-Images für eine Notfall-CD auf einer CD-RW kann scheitern, wenn der Datenträger nicht leer ist. Verwenden Sie eine formatierte CD-RW, um eine korrekte Aufzeichnung des ISO-Images für die Notfall-CD sicherzustellen.
  • In Benachrichtigungen und Berichten des Programms können Zeitangaben in UTC (Coordinated Universal Time) statt in Ortszeit stehen.

Kaspersky Internet Security 2014 kann in einigen Fällen fehlerhaft funktionieren. Lösen Sie das Problem mithilfe der Informationen im Abschnitt Fehlerbehebung. Informationen über gelöste Probleme finden Sie im Artikel Release-Info.

Wenn die im Abschnitt Fehlerbehebung angegebenen Lösungen keine Abhilfe schaffen und sich das Problem auch durch einen veröffentlichten Patch nicht beheben lässt, wenden Sie sich an den Technischen Support von Kaspersky Lab.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 

Betrifft:


 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK