Virtuelle Datentresore in Kaspersky Total Security 2016

 

Kaspersky Total Security 2016

 
 
 

Virtuelle Datentresore in Kaspersky Total Security 2016

Zurück zu "Virtuelle Datentresore"
2016 Mai 04 Artikel ID: 12053
 
 
 
 

Mithilfe der Virtuellen Datentresore können Sie Informationen vor unerlaubtem Zugriff zu schützen und ein Datenleck verhindern, wenn Dateien nicht vollständig gelöscht wurden.

Die Informationen werden in verschlüsselter Form im speziellen Datentresor gespeichert. Der Datentresor ist ein spezielles Objekt, das vom Benutzer mithilfe der Komponente Virtuelle Datentresore erstellt wird.

Die Dateien werden mithilfe des Algorithmus zur blockweisen Verschlüsselung AES XTS 256  mit einer effektiven Schlüssellänge von 56 Bit verschlüsselt.

Für den Zugriff auf die Daten im Tresor ist die Eingabe der Kennworts erforderlich und auf dem Computer muss das Programm Kaspersky Total Security 2016 installiert sein.

Wenn Sie auf das verschlüsselte Objekt zugreifen, werden die Daten automatisch im Arbeitsspeicher entschlüsselt. Nach dem Beenden der Sitzung sie wieder verschlüsselt.

 
 
 
 
 

1. So erstellen Sie einen virtuellen Datentresor

 
 
 
 
 

2. So ändern Sie die Parameter des virtuellen Datentresors

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK