Modi für die Suche nach Windows-Updates in der Richtlinie des Administrationsagenten des Kaspersky Security Center 10

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Modi für die Suche nach Windows-Updates in der Richtlinie des Administrationsagenten des Kaspersky Security Center 10

Zurück zu "Host-Verwaltung"
Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019 Artikel ID: 12753
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf die folgenden Versionen des Kaspersky Security Center 10:

  • Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.4.343.0);
  • Service Pack 2 (Version 10.3.407.0).
 
 
 
 

In der Richtlinie des Administrationsagenten können Sie die Einstellungen für die Suche nach Updates für Client-Computern mit Windows anpassen:

  • Aktiv. Der Administrationsserver initiiert den Zugriff des Agenten des Windows Updates auf dem Client-Gerät auf die Update-Quelle: Windows Update-Server oder WSUS. Dann überträgt der Administrationsserver die vom Agenten des Windows-Updates erhaltenen Informationen an den Administrationsserver.
  • Passiv. In diesem Modus überträgt der Administrationsagent regelmäßig an den Administrationsserver Informationen über Updates, die er bei der letzten Synchronisierung des Agenten des Windows-Updates mit der Update-Quelle abgerufen hat. Wenn die Synchronisierung des Update-Agenten von Windows mit der Update-Quelle nicht ausgeführt wurde, so werden Angaben über Updates auf dem Administrationsserver veraltet.
  • Deaktiviert. Der Administrationsserver erfasst keine Informationen über Updates.

Das Fenster der Eigenschaften des Administrationsagenten des Kaspersky Security Center 10


Die von Client-Computern eingegangenen Informationen über Updates können beim Erstellen eines Berichts, Abrufen von Statistiken und Erstellen der Aufgabe Windows-Updates installieren verwendet werden.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK