Kaspersky Endpoint Security Cloud-Vereinbarung

 

Kaspersky Endpoint Security Cloud

 
 
 

Kaspersky Endpoint Security Cloud-Vereinbarung

Zurück zu "Lizenzverwaltung"
2018 Mai 24 Artikel ID: 13219
 
 
 
 

KASPERSKY ENDPOINT SECURITY CLOUD-VEREINBARUNG

Diese Vereinbarung ("Vereinbarung") enthält die Bedingungen, die Ihren Zugriff auf die Kaspersky Endpoint Security Cloud ("Produkt") regeln und ist eine Vereinbarung zwischen AO Kaspersky Lab ("Kaspersky Lab" oder "Kaspersky") und Ihnen ("Benutzer" oder "Sie"), da die Organisation die natürliche Person, die diese Vereinbarung akzeptiert, autorisiert hat, diese Vereinbarung für Sie und im Namen von Ihnen einzugehen. Diese Vereinbarung tritt in Kraft, wenn Sie auf die Schaltfläche "Ich akzeptiere" klicken oder das Kästchen ankreuzen, das Ihre Zustimmung zu diesen Bedingungen anzeigt.

Wenn zwischen Kaspersky Lab und Ihnen oder zwischen Ihnen und dem entsprechenden autorisierten Partner von Kaspersky Lab ("Partner") eine gesonderte Vereinbarung abgeschlossen wurde, hat diese gesonderte Vereinbarung ("gesonderte Vereinbarung") zwischen Kaspersky Lab oder dem Partner und Ihnen bei Konflikten mit den Bestimmungen dieser Vereinbarung Vorrang.

ABSCHNITT A: ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Das Produkt im Überblick

Kaspersky Endpoint Security Cloud ist eine Softwarelösung für die zentrale Verwaltung und den Schutz von Computern und mobilen Geräten unter der Kontrolle des Benutzers.

Die Nutzung der Kaspersky Endpoint Security Cloud ermöglicht es dem Benutzer, insbesondere

  • die entsprechende Kaspersky-Lab-Endpunkt-Software ("Software") zentral auf Computern und mobilen Geräten der Organisation zu installieren und zu aktualisieren, die mit der Kaspersky Endpoint Security Cloud verbunden sind;
  • um die Geräteeinstellungen und den Schutz mit Hilfe von Sicherheitsprofilen zu verwalten;
  • um Softwarebenutzerdetails zu verwalten, Softwarebenutzergruppen zu erstellen und Softwarebenutzern Rechte zuzuweisen.

Kaspersky Endpoint Security Cloud wird in der Infrastruktur von Kaspersky Lab eingesetzt.

Die Liste der Software und Funktionen der Kaspersky Endpoint Security Cloud finden Sie in der Online-Hilfe ("Online-Hilfe").

2. Erteilung und Beschränkung der Lizenz

2.1. Lizenz. Kaspersky Lab gewährt dem Benutzer eine nicht exklusive, nicht übertragbare, beschränkte Lizenz für den Zugriff und die Nutzung des Produkts in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung und ausschließlich für interne Geschäftszwecke des Benutzers. Der Benutzer muss alle technischen Anforderungen der Online-Hilfe erfüllen. Zusätzliche Bedingungen und Einschränkungen für die Nutzung des Produkts werden im jeweiligen Lizenzzertifikat (wie unten definiert) und/oder in der separaten Vereinbarung festgelegt.

2.2. Lizenzzertifikat. Das Lizenzzertifikat ist eine separate Datei, die von Kaspersky Lab bei der Ausführung einer Bestellung durch den Benutzer erzeugt wird. Lizenzzertifikat mit den wichtigsten Informationen und einer Beschreibung der Lizenz für das/die Produkt(e).

2.3. Zugang zum Produkt. Das Produkt wird durch die Gewährung des Zugangs zum webbasierten Portal unter cloud.kaspersky.com ("Portal") bereitgestellt. Der Benutzer identifiziert den Benutzernamen und das Passwort, die für den Zugriff auf das Benutzerkonto im Portal verwendet werden. Der Benutzer gibt seinen Benutzernamen oder sein Passwort nicht an Dritte weiter und ist verantwortlich und haftbar für die Handlungen oder Unterlassungen von Personen, die auf das Produkt mithilfe von Passwörtern oder Zugangsverfahren zugreifen, die dem Benutzer zur Verfügung gestellt werden. Kaspersky Lab behält sich das Recht vor, die Registrierung von Login-IDs, die vom Benutzer für den Zugriff auf das Produkt verwendet werden, aus irgendeinem Grund abzulehnen oder auszusetzen oder zu löschen, auch wenn der Benutzer gegen die in diesem Vertrag festgelegten Bedingungen verstößt.

2.4. Kaspersky Lab behält sich das Recht vor, das Produkt und/oder seine Komponenten, insbesondere Software und Online-Hilfe, jederzeit zu ändern.

2.5. Mit Ausnahme des VDV (wie im Abschnitt "DATENVERARBEITUNGS- UND DATENSCHUTZBEDINGUNGEN" definiert) behält sich Kaspersky Lab das Recht vor, diese Vereinbarung jederzeit zu ändern und neue oder zusätzliche Bedingungen für die Nutzung des Produkts festzulegen. Solche Änderungen werden sofort wirksam, wenn sie in den Vertrag aufgenommen werden. Die fortgesetzte Nutzung des Produkts durch Sie gilt als Zustimmung dazu.

3. Pflichten des Benutzers

3.1. Der Benutzer muss die in der Online-Hilfe angegebenen technischen Einschränkungen des Produkts einhalten und darf diese nicht umgehen. Der Benutzer darf keine Kopien der Software aus dem Portal herunterladen oder anderweitig entfernen, es sei denn, Kaspersky Lab hat dies ausdrücklich genehmigt.

3.2. Der Benutzer muss alle Gesetze und Vorschriften einhalten, die für die Verwendung des Produkts gelten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf alle anwendbaren Gesetze in Bezug auf Privatsphäre, persönliche Daten, Datenschutz und Vertraulichkeit der Kommunikation. Der Benutzer ist für die Beantwortung von Anfragen Dritter bezüglich der Nutzung des Produkts durch den Benutzer verantwortlich.

3.3. Der Benutzer darf das Produkt und/oder die Software nicht an Dritte verkaufen, vermieten, verleasen oder verleihen oder das Produkt zur Erstellung eigener Produkte oder Dienstleistungen verwenden, die zur Erkennung, Blockierung oder Behandlung von Bedrohungen oder zu anderen Zwecken verwendet werden.

3.4. Der Benutzer darf keine Urheberrechtsvermerke oder andere Eigentumshinweise des Produkts, der zugehörigen Dokumentation oder des Materials entfernen oder ändern.

3.5. Der Benutzer darf die Schwachstelle des Produkts oder des Portals oder verwandter Systeme oder Netzwerke nicht untersuchen, scannen oder testen oder gegen Sicherheitsmaßnahmen oder Überprüfungen verstoßen, die in Verbindung mit dem Produkt und dem Portal und solchen Systemen und Netzwerken verwendet werden.

3.6. Verstößt der Benutzer gegen eine seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder gegen die in diesem Vertrag oder einem anderen rechtsverbindlichen Dokument zwischen dem Benutzer und Kaspersky Lab und/oder seinen Partnern festgelegten Beschränkungen, kann Kaspersky Lab die Lizenz widerrufen und die Nutzung des Produkts deaktivieren.

4. Laufzeit und Kündigung

4.1. Laufzeit. Das anfängliche Ablaufdatum der Lizenz ist im Lizenzzertifikat angegeben. Der Benutzer hat die Möglichkeit, die Lizenz für das Produkt für einen oder mehrere zusätzliche Zeiträume nach Ausführung einer zusätzlichen Bestellung des Produkts zu verlängern. In diesem Fall hat der Benutzer die Lizenz, das Produkt während der Verlängerungszeit zu nutzen. Diese Vereinbarung gilt für die gesamte Laufzeit der Lizenz ("Gültigkeitsdauer").

4.2. Kündigung. Im Falle einer wesentlichen Verletzung dieser Vereinbarung durch den Benutzer kann Kaspersky Lab diese Vereinbarung und die Lizenz zur Nutzung des Produkts ohne schriftliche Mitteilung an den Benutzer sofort kündigen. Für jeden anderen Verstoß gegen diese Vereinbarung kann Kaspersky Lab den Benutzer mit einer Frist von fünfzehn (15) Tagen schriftlich benachrichtigen, und wenn der Benutzer den Verstoß nicht innerhalb der Frist von fünfzehn (15) Tagen behebt, kann Kaspersky Lab diesen Vertrag sofort kündigen. Mit jeder Kündigung erlischt das Recht des Nutzers, das Produkt zu nutzen und darauf zuzugreifen.

5. Bezahlung

5.1 Bezahlung. Die Lizenzgebühren und alle anfallenden Steuern sind innerhalb der in der Rechnung von Kaspersky Lab oder Partner angegebenen Frist fällig.

6. Testversion

6.1. Der Benutzer kann eine Version des Produkts zum Testen bestellen. Nach Annahme der Bestellung durch Kaspersky Lab darf der Benutzer auf das Produkt nur zu Evaluierungs- und Nicht-Produktionszwecken zugreifen und es verwenden. Der Benutzer hat dreißig (30) Tage Zeit, das Produkt wie in dieser Klausel beschrieben zu verwenden. Wenn Kaspersky Lab eine andere Dauer für den entsprechenden Testzeitraum festlegt, wird der Benutzer vor der Bereitstellung der Zugangs- und Nutzungsdaten informiert. Kaspersky Lab bietet keinen technischen Support während der Testversion des Produkts.

7. Technischer Support

7.1 Während der Gültigkeitsdauer dieser Vereinbarung bietet Kaspersky Lab dem Benutzer technischen Support für das Produkt (außer während der Testversion des Produkts) in Übereinstimmung mit den Regeln des technischen Supports. Der Technische Support und die Regeln für dessen Bereitstellung finden Sie unter: https://support.kaspersky.com.

8. Elektronische Mitteilungen

8.1. Kaspersky Lab kann dem Benutzer wichtige Informationen und Mitteilungen über das Produkt auf elektronischem Wege zur Verfügung stellen, auch per E-Mail und über das Portal. Für solche Zwecke kann Kaspersky Lab alle notwendigen Informationen über Sie verwenden, einschließlich Informationen über das Benutzerkonto auf dem Portal.

9. Eingeschränkte Garantie und Haftungsausschluss

9.1. Das Produkt kann Links zu Websites oder Ressourcen Dritter in Bezug auf das Produkt enthalten oder anzeigen. Kaspersky Lab stellt diese Links nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung und ist nicht verantwortlich für den Inhalt, die Ressourcen oder Links zu Produkten oder Dienstleistungen, die sie anbieten. Sie übernehmen die alleinige Verantwortung und das gesamte Risiko bei der Nutzung von Websites oder Ressourcen Dritter.

9.2. Kaspersky Lab und/oder Partner sind nicht verantwortlich für Verzögerungen, Ausfälle und Zugangsverweigerungen zu den Produkten, die von Ihrem Internet- oder Mobilfunkanbieter verursacht werden können.

9.3. MIT AUSNAHME DER HIER GENANNTEN VERPFLICHTUNGEN VON KASPERSKY LAB WIRD DAS PRODUKT "AS IS" ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KASPERSKY LAB ÜBERNIMMT KEINE ZUSICHERUNG UND GIBT KEINE GARANTIE FÜR SEINE VERWENDUNG ODER LEISTUNG. AUSGENOMMEN SIND JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN, BESTIMMUNGEN, ZUSICHERUNGEN ODER BEDINGUNGEN, DIE DURCH GELTENDES RECHT NICHT AUSGESCHLOSSEN ODER BESCHRÄNKT WERDEN KÖNNEN. KASPERSKY LAB UND SEINE PARTNER GEWÄHREN AUSSER DEN GARANTIEN, ZUSICHERUNGEN, BESTIMMUNGEN ODER BEDINGUNGEN KEINE GARANTIEN, ZUSICHERUNGEN, BESTIMMUNGEN ODER BEDINGUNGEN (AUSDRÜCKLICHER ODER STILLSCHWEIGENDER NATUR, DIE ENTWEDER AUS EINER GESCHÄFTSBEZIEHUNG ODER EINEM HANDELSBRAUCH ENTSTEHEN BZW. AUS GESETZLICHEN, GEWOHNHEITSRECHTLICHEN ODER ANDEREN VORSCHRIFTEN ABGELEITET WERDEN) HINSICHTLICH JEDWEDER ANGELEGENHEIT, EINSCHLIESSLICH (OHNE EINSCHRÄNKUNG) VON NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER, MARKTGÄNGIGKEIT, BEFRIEDIGENDE QUALITÄT, INTEGRIERUNG ODER BRAUCHBARKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. DER BENUTZER TRÄGT DAS GESAMTE HAFTUNGSRISIKO UND DAS GESAMTRISIKO HINSICHTLICH DER LEISTUNG UND VERANTWORTUNG FÜR DIE AUSWAHL DES PRODUKTS, UM DIE VOM BENUTZER VORGESEHENEN RESULTATE ZU ERZIELEN, UND FÜR DIE INSTALLATION SOWIE DIE NUTZUNG DES PRODUKTS UND DIE MIT IHR ERZIELTEN ERGEBNISSE. OHNE EINSCHRÄNKUNG DER VORANGEGANGENEN BESTIMMUNGEN MACHT KASPERSKY LAB KEINE ZUSICHERUNGEN UND GIBT KEINE GEWÄHRLEISTUNG, DASS DAS PRODUKT FEHLERFREI ODER FREI VON UNTERBRECHUNGEN ODER SONSTIGEN STÖRUNGEN IST ODER DASS DAS PRODUKT JEDWEDE ODER ALLE ANFORDERUNGEN DES BENUTZERS ERFÜLLEN WIRD, UNGEACHTET DESSEN, OB GEGENÜBER KASPERSKY LAB OFFENGELEGT ODER NICHT.

10. Haftungsausschluss und Haftungsbeschränkungen

10.1 INSOWEIT GESETZLICH STATTHAFT, IST KASPERSKY LAB UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTBAR FÜR JEDWEDE UNMITTELBARE, SPEZIELLE ODER BEILÄUFIGE SCHÄDEN, STRAFSCHADENERSATZ, MITTELBARE ODER FOLGESCHÄDEN (INSBESONDERE SCHÄDEN AUS VERLUST VON GEWINN ODER VERTRAULICHEN ODER SONSTIGEN INFORMATIONEN, FÜR GESCHÄFTSUNTERBRECHUNG, FÜR VERLUST VON PRIVATSPHÄRE, KORRUPTION, BESCHÄDIGUNG UND VERLUST VON DATEN ODER PROGRAMMEN, FÜR VERSÄUMNIS EINER PFLICHTERFÜLLUNG, EINSCHLIESSLICH JEDWEDER GESETZLICHER PFLICHTEN, TREUEPFLICHT ODER PFLICHT ZUR WAHRUNG ANGEMESSENER SORGFALT, FÜR NACHLÄSSIGKEIT, FÜR WIRTSCHAFTLICHEN VERLUST UND FÜR FINANZIELLEN ODER JEDWEDEN SONSTIGEN VERLUST), DIE AUS ODER AUF IRGENDEINE WEISE IM ZUSAMMENHANG MIT DER NUTZUNG ODER UNMÖGLICHKEIT DER NUTZUNG DES PRODUKTS, DER BEREITSTELLUNG ODER DEM VERSÄUMNIS DER BEREITSTELLUNG TECHNISCHER UNTERSTÜTZUNG ODER SONSTIGER PRODUKTE, INFORMATIONEN, PRODUKTE UND ZUGEHÖRIGEM INHALT MITTELS DES PRODUKTS RESULTIEREN, ODER SICH ANDERWEITIG AUS DER NUTZUNG DER SOFTWARE ODER ANDERWEITIG UNTER BZW. IM ZUSAMMENHANG MIT EINER BESTIMMUNG DIESES VERTRAGS ERGEBEN, ODER DIE FOLGE EINES VERTRAGSBRUCHS ODER UNERLAUBTER HANDLUNG (EINSCHLIESSLICH NACHLÄSSIGKEIT, FALSCHANGABE, JEDWEDER STRIKTEN HAFTUNGSVERPFLICHTUNG ODER -PFLICHT), ODER EINER VERLETZUNG GESETZLICHER PFLICHTEN ODER DER GEWÄHRLEISTUNG VON KASPERSKY LAB SIND, UND ZWAR AUCH DANN NICHT, WENN KASPERSKY LAB ODER DER LIZENZGEBER BEZÜGLICH DER MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN INFORMIERT WURDE.

11. Geistiges Eigentum

11.1. Sie stimmen zu, dass das Produkt sowie die Urheberschaft, Systeme, Ideen, Betriebsmethoden, Dokumentation und sonstige im Produkt enthaltenen Informationen proprietäres geistiges Eigentum und/oder die wertvollen Geschäftsgeheimnisse von Kaspersky Lab oder seiner Partner sind und dass Kaspersky Lab und seine Partner, je nachdem was zutrifft, durch das Zivil- und Strafrecht sowie durch Gesetze zum Urheberrecht, bezüglich Geschäftsgeheimnissen, Handelsmarken und Patenten der Russischen Föderation, der Europäischen Union und der Vereinigten Staaten sowie anderer Länder und internationaler Übereinkommen geschützt sind.
Dieser Vertrag gewährt Ihnen keinerlei Rechte am geistigen Eigentum, einschließlich an jeglichen Handelsmarken und Servicemarken von Kaspersky Lab und/oder seiner Partner ("Handelsmarken"). Sie dürfen die Handelsmarken nur so weit nutzen, um vom Produkt im Einklang mit der akzeptierten Handelsmarkenpraxis erstellte Druckausgaben zu identifizieren, einschließlich der Identifizierung des Namens des Besitzers der Handelsmarke. Eine solche Nutzung der Handelsmarke gibt Ihnen keinerlei Besitzrechte an dieser Handelsmarke.
Kaspersky Lab und/oder seine Partner besitzen und behalten alle Rechte, Titel und Anteile am Produkt, einschließlich (ohne jedwede Einschränkung) von Fehlerkorrekturen, Erweiterungen, Updates oder sonstigen Modifikationen am Produkt, ob durch Kaspersky Lab oder eine beliebige Drittpartei vorgenommen, und allen Urheberrechten, Patenten, Rechten an Geschäftsgeheimnissen, Handelsmarken und sonstigem geistigen Eigentum daran.
Ihr Besitz, die Installation oder Nutzung des Produkts lässt den Titel am geistigen Eigentum am Produkt nicht auf Sie übergehen, und Sie erwerben keinerlei Rechte am Produkt, außer jene ausdrücklich in diesem Vertrag dargelegten. Alle hierunter erstellten Kopien des Produkts müssen dieselben proprietären Informationen enthalten, die auf und im Produkt erscheinen. Mit Ausnahme der hierin aufgeführten Bestimmungen gewährt Ihnen dieser Vertrag keine Rechte geistigen Eigentums am Produkt und Sie bestätigen, dass diese unter diesem Vertrag gewährte Lizenz Ihnen gemäß den weiteren Festlegungen hierin ausschließlich das Recht auf eingeschränkte Nutzung unter den Geschäftsbedingungen dieses Vertrags gewährt. Kaspersky Lab behält sich alle Rechte vor, die Ihnen nicht ausdrücklich in diesem Vertrag gewährt wurden.

11.2. Verletzung der Rechte am geistigen Eigentum für dieses Produkt wird gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zivil-, verwaltungs- oder strafrechtlich verfolgt.

12. Geltendes Recht

12.1. Soweit in den nachstehenden Klauseln 12.2 und 12.3 keine gegenteiligen Angaben gemacht sind, unterliegt dieser Vertrag dem nachfolgend angegebenen Recht in dem Land oder Gebiet, in dem Sie das Lizenzzertifikat erworben haben, und wird er entsprechend ausgelegt, ohne Bezug auf oder die Anwendung des Internationalen Privatrechts:
a. Russland. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in Russland gilt das Recht der Russischen Föderation.
b. Vereinigte Staaten, Puerto Rico, Amerikanisch-Samoa, Guam und Amerikanische Jungferninseln. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in den Vereinigten Staaten, auf Puerto Rico, Amerikanisch-Samoa, Guam und den Amerikanischen Jungferninseln, dem Recht des US-Bundesstaates Massachusetts, wobei jedoch Ansprüche im Rahmen von Verbraucherschutz, unlauterem Wettbewerb oder ähnlichen Grundsätzen den Gesetzen des US-Bundesstaates, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, unterliegen. Kaspersky Lab und Sie verzichten im größtmöglichen gesetzlich zugelassenen Umfang hiermit ausdrücklich auf das Recht auf ein Schwurgerichtsverfahren.
c. Kanada. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in Kanada gilt das Recht der Provinz Ontario.
d. Mexiko. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in Mexiko gelten die Bundesgesetze der Republik Mexiko.
e. Europäische Union (EU). Im Falle des Bezug des Lizenzzertifikats in einem Mitgliedstaat der EU gilt deutsches Recht.
f. Australien. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in Australien, dem Recht des Staates oder Territoriums, in welchem Sie die Lizenz erworben haben.
g. Sonderverwaltungsregion Hongkong und Sonderverwaltungsregion Macau. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in der Sonderverwaltungsregion Hongkong oder Macau gilt das Recht der Sonderverwaltungsregion Hongkong.
h. Taiwan. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in Taiwan gilt taiwanesisches Recht.
i. Japan. Im Falle des Erwerbs des Lizenzzertifikats in Japan gilt japanisches Recht.
j. Jedes andere Land oder Territorium. Wenn Sie das Lizenzzertifikat in einem anderen Land bezogen haben, dann unterliegt der Vertrag dem materiellen Recht des Landes, in dem der Erwerb stattfand.

12.2. Ungeachtet obiger Angaben gilt, dass das Recht des Landes oder Territoriums im von den zwingenden Gesetzen oder vom öffentlichen Recht verlangten Umfang zur Anwendung kommt, wenn die Anwendung des hier angegebenen Rechts durch die zwingenden Gesetze oder das öffentliche Recht eines Landes oder Territoriums, in denen dieser Vertrag durchgesetzt oder ausgelegt wird, untersagt ist. In ähnlicher Weise gilt, dass mit den Bedingungen von Klausel 12.1 kein zwingendes Recht beeinträchtigt wird, das Ihnen u. U. im Land Ihres Wohnsitzes gemäß dort geltendem Recht zur Anstrengung einer Klage zusteht.

12.3. Dieser Vertrag wird nicht dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf unterliegen, dessen Anwendung ausschließlich ausgeschlossen wird.

12.4 Der Benutzer ist dafür verantwortlich, sich bei beliebigen Problemen, die mit dem Produkt auftreten, ausschließlich direkt an Kaspersky Lab oder dessen Partner zu wenden.

13. Zeitraum für Rechtsverfolgung

13.1. Von den Parteien dieses Vertrags kann keine Rechtsverfolgung, ungeachtet der Form, die sich aus Transaktionen unter diesem Vertrag ergibt, nach mehr als einem (1) Jahr nach dem Eintreten des Klagegrundes oder der Entdeckung dessen Eintritts ergriffen werden, außer, dass eine Rechtsverfolgung für Verletzung von Rechten geistigen Eigentums innerhalb des maximal geltenden gesetzlichen Zeitraums ergriffen wird.

14. Vollständigkeit der Vereinbarung, Salvatorische Klausel, kein Verzicht

14.1. Falls eine Bestimmung dieses Vertrags von einem Gericht der zuständigen Jurisdiktion insgesamt oder in Teilen als untauglich, ungültig oder aus welchen Gründen auch immer als nicht durchsetzbar angesehen wird, wird diese Bestimmung enger ausgelegt, damit sie rechtmäßig und durchsetzbar wird, und der Gesamtvertrag wird an diesem Umstand nicht scheitern, und die Ausgewogenheit des Vertrags bleibt weiterhin vollinhaltlich gültig und wirksam, so weit gesetzlich oder nach Billigkeitsrecht zulässig, während der ursprüngliche Inhalt weitest möglich beibehalten wird. Kein Verzicht auf eine hierin enthaltene Bestimmung oder Bedingung ist gültig, außer in schriftlicher Form und durch Sie und einen autorisierten Vertreter von Kaspersky Lab unterzeichnet, vorausgesetzt, dass kein Verzicht in Bezug auf eine Verletzung einer der in vorliegender Vereinbarung enthaltenen Bestimmungen einen Verzicht in Bezug auf eine vorherige, gleichzeitige oder nachfolgende Verletzung darstellt. Nichtverfolgung oder fehlende Durchsetzung einer Bestimmung vorliegender Vereinbarung durch Kaspersky Lab darf nicht als Verzicht auf diese Bestimmung oder dieses Recht ausgelegt werden.

ABSCHNITT B: DATENVERARBEITUNG UND DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1. Datenverarbeitung im Auftrag des Nutzers

1.1. Das Produkt wird vom Benutzer verwendet, um Daten zu sammeln, zu speichern und zu verarbeiten, die persönliche Daten ("Benutzerdaten") von den Computern und mobilen Geräten unter der Kontrolle des Benutzers mit der installierten Software enthalten können.

1.2. Benutzerdaten, einschließlich personenbezogener Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 ("DSGVO"), die Kaspersky Lab gegebenenfalls im Auftrag des Benutzers zur Verfügung gestellt werden, sowie deren Verarbeitung unterliegen den Bestimmungen des Kaspersky Endpoint Security Cloud-Vereinbarung zur Datenverarbeitung ("VDV"). Kaspersky Lab wird den Benutzer vorab über jede wesentliche Änderung des VDV informieren.

1.3. Das VDV ist integraler Bestandteil dieser Vereinbarung. Sofern zwischen dem Benutzer und Kaspersky Lab und/oder Partner nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, wird vereinbart und anerkannt, dass der Benutzer der Datenverantwortliche und Kaspersky Lab der Datenverarbeiter (im Sinne der DSGVO und des VDV) ist, insbesondere in Bezug auf alle in den Benutzerdaten enthaltenen personenbezogenen Daten. Die Liste der Daten und die Zwecke der Datenverarbeitung sind im VDV festgelegt.

1.4. Der Benutzer hat die Möglichkeit, auf die im Produkt gespeicherten Benutzerdaten in der Infrastruktur und den Systemen von Kaspersky Lab zuzugreifen. Kaspersky Lab speichert die Benutzerdaten im Benutzerkonto im eingeschränkten Modus für die in der Online-Hilfe angegebene Dauer nach Ablauf oder Beendigung der Benutzerlizenz, damit der Benutzer die Benutzerdaten extrahieren kann. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist wird Kaspersky Lab die Benutzerdaten löschen. Kaspersky Lab übernimmt keine Haftung für die Löschung der Benutzerdaten, wie in dieser Klausel beschrieben.

1.5. Der Nutzer ist allein dafür verantwortlich, sich mit der Online-Hilfe, insbesondere dem VDV und dem Abschnitt "Datenverarbeitung und Datenschutz" dieses Vertrages vertraut zu machen. Der Nutzer ist allein dafür verantwortlich, selbstständig festzustellen, ob die vorgenannten Dokumente und die darin referenzierten Dokumente den Anforderungen des Nutzers entsprechen.

1.6. Während der Nutzung des Produkts ist der Benutzer in vollem Umfang dafür verantwortlich, dass die Verarbeitung der in den Benutzerdaten enthaltenen personenbezogenen Daten rechtmäßig ist, insbesondere im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) bis f) der DSGVO (wenn sich der verwaltete Computer oder das mobile Gerät in der Europäischen Union befindet) oder der geltenden Gesetze über vertrauliche Informationen, persönliche Daten, Datenschutz oder ähnliches.

1.7. Der Nutzer haftet Kaspersky Lab gegenüber in vollem Umfang für Schäden, die sich aus einem Verstoß gegen diese Vereinbarung ergeben, insbesondere in Bezug auf den Abschnitt "Datenverarbeitung und Datenschutzbestimmungen" oder VDV.

1.8. Der Nutzer stellt Kaspersky Lab gegenüber Dritten von allen Ansprüchen frei, die sich aus der Nichterfüllung der Verpflichtungen aus dem Abschnitt "Datenverarbeitung und Datenschutzbestimmungen" dieses Vertrages ergeben, die Dritte, insbesondere Datenschutzbehörden, gegenüber Kaspersky Lab geltend machen.

Kaspersky Endpoint Security Cloud Vereinbarung Version 1.0

Diese Version der Vereinbarung ist ab dem 25. Mai 2018 gültig.

Die neueste Version dieser Vereinbarung ist unter https://cloud.kaspersky.com/Home/LegalDocuments verfügbar.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK