Anpassen von Kaspersky Anti-Virus 2017 nach Upgrade des Betriebssystems auf Windows 10

 

Kaspersky Anti-Virus 2017

 
 
 

Anpassen von Kaspersky Anti-Virus 2017 nach Upgrade des Betriebssystems auf Windows 10

Zurück zu "Support von Windows 10"
2018 Apr 20 Artikel ID: 13579
 
 
 
 

Wenn Sie das Betriebssystem Windows 7, 8, 8.1 oder Windows 10 Redstone 1, Redstone 2, Redstone 3, auf dem Kaspersky Anti-Virus 2017 installiert ist, auf Windows 10 Redstone 4 upgegradet haben, dann wird die Anpassung des Programms beim ersten Hochfahren des Systems automatisch gestartet. Während der Anpassung wird der Schutz angehalten: Es funktionieren nur Datei-Anti-Virus und der Selbstschutz der Dateien und Systemregistrierung, die Benutzeroberfläche des Programms ist nicht verfügbar.

Nach der Anpassung des Programms an Windows 10 wird der Schutz wiederaufgenommen, und sie werden zum Neustart des Computers aufgefordert, damit alle Komponenten von Kaspersky Anti-Virus 2017 funktionieren können. Bis zum Neustart wird die Funktion der folgenden Komponenten eingeschränkt:

  • Selbstschutz der Benutzeroberfläche und der Prozesse bei deren Start 
  • Aktivitätsmonitor 
  • Erkennen und Desinfizieren schädlicher Software im Systemspeicher 
  • Schutz vor Ransomware 
  • Schutz vor Attacken vom Typ Time-of-Check Time-of-Use (TOCTOU) 
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK