Installieren und Einrichten des Administrationsagenten für die Verwendung der Technologie Instant Clone

 

Kaspersky Security for Virtualization 4.0 Light Agent

 
 
 

Installieren und Einrichten des Administrationsagenten für die Verwendung der Technologie Instant Clone

Zurück zu "Installation/Deinstallation"
2018 Jan 16 Artikel ID: 14067
 
 
 
 

So installieren und konfigurieren Sie den Administrationsagenten für die Verwendung der Technologie Instant Clone:

  1. Installieren Sie ein Betriebssystem auf einer virtuellen Maschine und richten Sie es ein.
  2. Installieren Sie VMware Tools.
  3. Installieren Sie und konfigurieren Sie sie benötigte Software.
  4. Installieren Sie den Administrationsagenten im interaktiven Modus und geben Sie erforderliche Parameter (den Namen des Administrationsservers, den Kompatibilitätsmodus) an.
  5. Prüfen Sie, dass der Administrationsagent eine Verbindung zum Administrationsserver erfolgreich herstellen kann. 
  6. Geben Sie den folgenden Befehl ein:
klmover –cloningmode 1

Beispiel:

Die Ausführung eines Befehls zur Änderung der Verbindungsparameter des Administrationsagenten


  1. Erstellen Sie eine Kopie der ursprünglichen virtuellen Maschine mithilfe der Technologie Instant Clone.
  2. Ändern Sie den Namen der neuen kopierten virtuellen Maschine und starten Sie sie neu. Wiederholen Sie diesen Schritt für alle kopierten virtuellen Maschinen.
  3. Geben Sie den folgenden Befehl ein:
klmover –cloningmode 0

Beispiel:

Die Ausführung eines Befehls zur Änderung der Verbindungsparameter des Administrationsagenten


  1. Starten Sie die virtuelle Maschine neu.

Daraufhin werden die kopierten virtuellen Maschinen mit eindeutigen Namen im Kaspersky Security Center 10 angezeigt.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir können Sie weder per Telefon noch per E-Mail kontaktieren. Um den Support zu kontaktieren, melden Sie sich in Ihrem Benutzerkonto an.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK