Was tun, wenn Kaspersky Security for Virtualization 5.0 Light Agent nach Upgrade des Kaspersky Security Center auf die Version 11.0.0.1131 nicht mehr verwaltet werden kann

 

Kaspersky Security for Virtualization 5.x Light Agent

 
 
 

Was tun, wenn Kaspersky Security for Virtualization 5.0 Light Agent nach Upgrade des Kaspersky Security Center auf die Version 11.0.0.1131 nicht mehr verwaltet werden kann

Zurück zu "Problembehandlung"
Zuletzt aktualisiert: 2019 Mai 17 Artikel ID: 15107
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf folgende Programmversionen:

  • Kaspersky Security for Virtualization 5.0 Light Agent (Version 5.0.52.9370)
  • Kaspersky Security Center 11 (Version 11.0.0.1131)
 
 
 
 

Problem

Nach dem Upgrade des Kaspersky Security Center 10 Service Pack 3 auf das Kaspersky Security Center 11 verschwinden Plug-ins zur Verwaltung von Kaspersky Security for Virtualization 5.0 Light Agent, sodass weder Richtlinien angezeigt noch Aufgaben erstellt werden können.

Lösung

  1. Führen Sie die Datei SecurityCenterComponents_5.0.Х.Х_setup.exe mit dem Schlüssel /repair aus und warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist.
  2. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center und schließen Sie den Assistenten zur Erstkonfiguration, der beim ersten Start angezeigt wird.
  3. Übernehmen Sie das Zertifikat des Integrationsservers:
    1. Öffnen Sie die SVM-Richtlinie, wechseln Sie zu Einstellungen für die Verbindung der SVMs mit dem Integrationsserver und klicken Sie auf Übernehmen.
    2. Öffnen Sie die Richtlinie für Light Agent, wechseln Sie zu Einstellungen für die Verbindung mit dem Integrationsserver, ändern Sie die Adresse und setzen Sie die Änderungen zurück, damit die Richtlinie übernommen werden kann, und klicken Sie auf Übernehmen
  4. Im Hauptfenster des Kaspersky Security Center klicken Sie auf den Link Verwaltung von Kaspersky Security for Virtualization 5.0 Light Agent.
  5. Geben Sie die Daten für die Verbindung mit dem Integrationsserver ein, wechseln Sie zu SVM-Verwaltung und klicken Sie auf SVM-Verwaltung
  6. Wählen Sie SVMs bereitstellen und klicken Sie auf Weiter.
  7. Fügen Sie Hypervisoren hinzu, warten Sie, bis die Verbindung aufgebaut ist, und schließen Sie den Assistenten. 

Die Verwaltung ist wieder verfügbar. 

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir können Sie weder per Telefon noch per E-Mail kontaktieren. Um den Support zu kontaktieren, melden Sie sich in Ihrem Benutzerkonto an.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK