Hinzufügen der Möglichkeit zur Untersuchung von Dateien und Ordnern mithilfe von Kaspersky Security 10 für Windows Server über das Kontextmenü des Explorer von Windows

 

Kaspersky Security 10.x für Windows Server

 
 
 

Hinzufügen der Möglichkeit zur Untersuchung von Dateien und Ordnern mithilfe von Kaspersky Security 10 für Windows Server über das Kontextmenü des Explorer von Windows

Zurück zu "Einstellungen"
Zuletzt aktualisiert: 18. Mai 2020 Artikel ID: 15243
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf:

  • Kaspersky Security 10.1.2 für Windows Server
  • Kaspersky Security 10.1.1 für Windows Server
 
 
 
 

So blenden Sie die Option zur Untersuchung von Dateien und Ordnern durch Kaspersky Security 10 Windows Server im Kontextmenü des Explorer von Windows ein:

  1. Laden Sie das Archiv herunter und entpacken Sie es. 
  2. Verschieben Sie die Datei „scan.cmd“ in den Ordner „C:\Temp“.
  3. Geben Sie die Daten aus der Datei „shell_scan.reg“ in die Registrierung ein.

Im Kontextmenü von Laufwerken, Ordnern und Dateien im Windows-Explorer wird der Punkt Scan with Kaspersky Security angezeigt. Wenn man darauf klickt, wird der Befehl „kavshell scan“ mit dem ausgewählten Objekt ausgeführt.

Um die Datei „scan.cmd“ in einen anderen Ordner zu verschieben oder den Menüpunkt umzubenennen, bearbeiten Sie die Datei „shell_scan.reg“ und geben Sie die Daten aus dieser Datei erneut in die Registrierung ein.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK