Arbeiten mit der Liste erlaubter Adressen in Anti-Spam in Kaspersky Security 9.x für Microsoft Exchange Server

 

Kaspersky Security 9.x für Microsoft Exchange Server

 
 
 

Arbeiten mit der Liste erlaubter Adressen in Anti-Spam in Kaspersky Security 9.x für Microsoft Exchange Server

Zurück zu "Allgemeine Infos"
Zuletzt aktualisiert: 4. August 2020 Artikel ID: 15556
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Security 9.5 für Microsoft Exchange Server Maintenance Release 5 (Version 9.5.153.0).
 
 
 
 

Bei der Arbeit mit Kaspersky Security für Microsoft Exchange Server kann es nötig sein, eine Adresse zur Liste erlaubter Adresse in Anti-Spam hinzuzufügen. Detaillierte Informationen finden Sie in der Hilfe.

Sie können Folgendes verwenden:

  • einzelne E-Mail-Adresse, z. B. user@domain.com
  • Masken für E-Mail-Adressen, z. B.:
    • *@domain.com
    • *@site.domain.com
    • *.domain.com, wenn eine Domain mehrere untergeordnete Domains hat, z. B. user@site.domain.com
  • IP-Adresse des Absenders oder IP-Adressenbereich, indem Sie ihn als Subnetz angeben, z. B.: 10.0.0.0/8
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK