Wichtigste Schritte zur Diagnose von Problemen mit Kaspersky Security 11 für Windows Server

 

Kaspersky Security 11.x für Windows Server

 
 
 

Wichtigste Schritte zur Diagnose von Problemen mit Kaspersky Security 11 für Windows Server

Zurück zu "Problembehandlung"
Zuletzt aktualisiert: 15. Juni 2021 Artikel ID: 15744
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf:

  • Kaspersky Security 11.0.1 für Windows Server (Version 11.0.1.897)
  • Kaspersky Security 11.0.0 für Windows Server (Version 10.0.0.480)
 
 
 
 

Wenn Kaspersky Security für Windows Server Probleme aufweist, können Sie eine Diagnose von Problemen ausführen und Probleme selbstständig zu lösen versuchen, bevor Sie den technischen Support kontaktieren. Die wichtigsten Schritte zur Diagnose von Problemen mit Kaspersky Security für Windows Server finden Sie weiter unten, die wichtigsten Schritte sind im Blockschema dargestellt:

Blockschema mit den wichtigsten Schritten zur Diagnose von Problemen mit Kaspersky Security für Windows Server

 
 
 
 
 

Schritt 1.Deaktivierung der Komponenten, einer nach der anderen

 
 
 
 
 

Schritt 2. Beenden des Dienstes Kaspersky Security Service

 
 
 
 
 

Schritt 3. Neuinstallation des Programms ohne die Komponente „Exploit-Prävention“

 
 
 
 
 

Schritt 4. Neuinstallation des Programms ohne die Komponenten „Exploit-Prävention“ und „Skript-Untersuchung“

 
 
 
 
 

Schritt 5. Abschluss der Diagnose

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK