Die Registerkarte 'Virensuche' in der Webkonsole von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server

 

Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server

 
 
 

Die Registerkarte 'Virensuche' in der Webkonsole von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server

Zurück zu "Arbeit in der Webkonsole"
Zuletzt aktualisiert: 4. August 2020 Artikel ID: 4318
 
 
 
 
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server.


Im Bereich 'Virensuche' können Sie Aufgaben zur Untersuchung von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server hinzufügen, konfigurieren und entfernen. Standardmäßig sind drei Überprüfungsaufgaben eingestellt:

 

  • On-demand scan (Überprüfung aller Dateisysteme)

  • On-demand scan all shared objects (Überprüfung aller voreingestellten Objekte)

  • Überprüfung aller Objekte in Quarantäne

 

Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Aufgabe zur Überprüfung einzustellen:





Geben Sie den Namen der Aufgabe ein. Wenn Sie vor dem Erstellen der Aufgabe deren Parameter konfigurieren möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Assistent verwenden:




Auf dem Bildschirm erscheint das Fenster mit dem Konfigurationsassistenten, das aus verschiedenen Registerkarten besteht:







  • Untersuchungsbereich: wählen Sie einen Pfad aus der Ordnerstruktur aus oder geben Sie ihn manuell in das Feld ein, geben Sie den Typ des Dateisystems an (lokal, verbundene/gemeinsam genutzte NFS/SMB oder alle verbunden/gemeinsam genutzt);

  • Schutzparameter : Wählen Sie die Sicherheitsstufe aus (empfohlen, niedrig oder hoch), geben Sie den Typ der zusammengesetzten Objekte an, die überprüft werden sollen (Archive, Mail-Datenbanken, gepackte Objekte, Dateien in Mailformaten, SFX-Archive); wählen Sie die Aktion aus, die für infizierte oder verdächtige Dateien ausgeführt werden soll (die Aktion kann auch abhängig vom Typ der Bedrohung ausgewählt werden); geben Sie den Schutzmodus für die Objekte an (intelligent, beim Öffnen, beim Öffnen und Ändern); geben Sie an, ob nicht infizierte oder gepackte Dateien im Ereignisbericht enthalten sein sollen. Sie können auch angeben, ob die heuristische Analyse angewandt werden soll und auf welchem Niveau diese durchgeführt werden soll und den Umfang der überprüften Dateien und die Dauer der Überprüfung beschränken.

  • Objektmasken : Auf dieser Registerkarte können SieListen der nach der Maske zu untersuchenden erlaubten und verbotenen Objekte festlegen und Objekte nach dem Namen der Bedrohung ausschließen;

  • Zeitplan : Auf dieser Registerkarte können Sie den Zeitplan für den Aufgabenstart für die Überprüfung konfigurieren:

     

    • Starten (zu einem festgelegten Zeitpunkt, nach dem Datenbankupdate, beim Start des Antiviren-Programms);

    • den Echtzeitschutz regelmäßig oder einmalig einschalten;

    • wenn Sie im vorhergehenden Punkt regelmäßig ausgewählt haben, wählen Sie das Intervall oder den genauen Startzeitpunkt aus (Uhrzeit, Tag, Monat, Jahr);
      wenn Sie einmalig ausgewählt haben, wählen Sie den genauen Startzeitpunkt aus;

    • aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeitplan aktivieren, um den Zeitplan auszuführen.


 

Klicken Sie, nachdem Sie die Konfiguration der Aufgabe für die Überprüfung abgeschlossen haben, auf OK.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK