Die Registerkarte „Allgemeine Einstellungen“ in der Webkonsole von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server

 

Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server

 
 
 

Die Registerkarte „Allgemeine Einstellungen“ in der Webkonsole von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server

Zurück zu "Arbeit in der Webkonsole"
Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2012 Artikel ID: 4325
 
 
 
 
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server.


Im Bereich „Allgemeine Einstellungen“ der Webkonsole von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server können Sie die wichtigsten Einstellungen des Programms anzeigen und bearbeiten. Sie können die Einstellungen nach Belieben verändern, mit Ausnahme der Einstellungen des Benutzerkontos und des Archivs, in dem die Antiviren-Datenbanken gespeichert sind.

 

 





Im Unterbereich „Ereignisbericht“ können Sie die Rotationsarten und -zeiträume der Ereignisse festlegen, d. h. nach welchem Zeitraum die Ereignisdateien gelöscht oder in ein anderes Verzeichnis verschoben werden:

 

 

 

 

 

Im Unterbereich „Ablaufverfolgungsbericht“ können Sie die Genauigkeit der Ablaufverfolgung einstellen (genaue Berichte über die Funktionsweise des Programms, die zum Entdecken von Fehlern durch den technischen Support erforderlich sind). Je weiter unten in der Liste der Genauigkeitswert liegt, um so genauer sind die Informationen, die in den Ablaufverfolgungsdateien gespeichert werden. Auf der Stufe Kritische Ereignisse werden in der Ablaufverfolgung beispielsweise nur Mitteilungen über kritische Ereignisse gespeichert, auf der Stufe Testdaten alle Informationen zur Funktionsweise des Programms.

 

 

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK