Erstellen von Protokolldateien des Administrationsagenten auf dem Betriebssystem Linux

 

Kaspersky Security for Virtualization 5.x Light Agent

 
 
 

Erstellen von Protokolldateien des Administrationsagenten auf dem Betriebssystem Linux

Zurück zu "Problembehandlung"
Zuletzt aktualisiert: 2. Oktober 2020 Artikel ID: 6841
 
 
 
 

So erstellen Sie Protokolldateien des Administrationsagenten auf dem Betriebssystem Linux:

  1. Aktivieren Sie die Protokollierung des Administrationsagenten:
mkdir -p /etc/opt/kaspersky/klnagent/1103/1.0.0.0/Debug
echo -n 5 > /etc/opt/kaspersky/klnagent/1103/1.0.0.0/Debug/TraceLevel
  1. Starten Sie den Administrationsagenten neu:

    • für 32-Bit-Betriebssysteme:

    • systemctl restart klnagent
    • für 64-Bit-Betriebssysteme:

    • systemctl restart klnagent64
Einigen Betriebssystemen fehlt der Befehl „systemctl“. Verwenden Sie stattdessen einen der folgenden Befehle:
  • /etc/init.d/klnagent restart
  • /etc/init.d/klnagent64 restart

Die Protokolldateien werden in folgenden Verzeichnissen erstellt:

  • 32-Bit-Betriebssysteme: /opt/kaspersky/klnagent/sbin/$klnagent-1103.log
  • 64-Bit-Betriebssysteme: /opt/kaspersky/klnagent64/sbin/$klnagent-1103.log
  1. Deaktivieren Sie die Protokollierung des Administrationsagenten:
rm -rf /etc/opt/kaspersky/klnagent/1103/1.0.0.0/Debug
  1. Starten Sie den Administrationsagenten neu.

Die Protokollierung wird deaktiviert.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK