Erstellen eines Images eines Systems mit installiertem Administrationsagenten

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Erstellen eines Images eines Systems mit installiertem Administrationsagenten

Zurück zu "Host-Verwaltung"
2013 Mrz 21 Artikel ID: 9334
 
 
 
 

Wenn Sie ein Image eines Systems erstellen möchten, während der Administrationsagent installiert ist, und danach im Netzwerk Ihrer Unternehmensumgebung bereitstellen möchten, sollten Sie das Image auf dem Host erstellen, auf dem der Administrationsagent noch nicht gestartet wurde. Dadurch können Sie Probleme bei der Identifikation von Computern durch den Administrationsserver vermeiden.

So erstellen Sie ein Image:

  • Stellen Sie das Image des Betriebssystems bereit und konfigurieren Sie nach Bedarf die gesamte Drittanbietersoftware.
  • Trennen Sie den Host vom Netzwerk, auf dem Kaspersky Security Center 10 installiert ist.
  • Starten Sie die lokale Installation des Administrationsagenten mithilfe der Datei setup.exe und legen Sie die Adresse des Administrationsservers fest. Wenn Sie die genaue Adresse des Servers nicht kennen, geben Sie localhost ein. Sie können die Adresse nachträglich mit dem Tool klmover unter Verwendung des Parameters -address ändern. 
  • Wenn Sie den Administrationsagent installieren, deaktivieren Sie die Option Programm während der Installation starten
  • Wenn die Installation abgeschlossen ist, erstellen Sie sofort das Systemimage, ohne den Computer vorher neu zu starten. Andernfalls müssen Sie den gesamten Vorgang wiederholen.
  • Führen Sie folgenden Befehl in der Befehlszeile aus: sysprep.exe /generalize /oobe /shutdown. Warten Sie, bis der Computer heruntergefahren ist.
  • Jetzt kann das Image bereitgestellt werden.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 

Betrifft:


 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK