Kontrollregel für den Start von Programmen löschen

Sie können eine Kontrollregel für den Start von Programmen löschen, wenn Sie nicht möchten, dass das Programm Kaspersky Security diese Regel verwendet, um von Benutzern unternommene Versuche zum Start von Programmen zu erkennen. Außerdem können Sie eine Kontrollregel für den Start von Programmen vorübergehend deaktivieren, ohne sie aus der Regelliste zu löschen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Kontrollregel für den Start von Programmen löschen:

  1. Öffnen Sie die Kaspersky Security Center Verwaltungskonsole.
  2. Öffnen Sie im Ordner Verwaltete Geräte der Konsolenstruktur den Unterordner mit dem Namen der Administrationsgruppe, zu der die erforderlichen geschützten virtuellen Maschinen gehören.
  3. Wählen Sie im Arbeitsplatz die Registerkarte Richtlinien aus.
  4. Wählen Sie in der Richtlinienliste die Richtlinie für Light Agent for Windows und öffnen Sie das Fenster Eigenschaften: <Name der Richtlinie> mit einem Doppelklick.
  5. Wählen Sie im Eigenschaftsfenster der Richtlinie für Light Agent for Windows in der Liste links den Abschnitt Kontrolle des Programmstarts.

    Im rechten Fensterbereich werden die Einstellungen für die Komponente "Kontrolle des Programmstarts" angezeigt.

  6. Wählen Sie im Block Einstellungen für die Kontrolle des Programmstarts in der Dropdown-Liste einen Modus für die "Kontrolle des Programmstarts" aus, für den Sie eine Regel löschen möchten: Programm-Allow-Liste oder Programm-Deny-Liste.
  7. Wählen Sie in der Tabelle mit den Kontrollregeln für den Start von Programmen die Regel aus, die Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Löschen.

    Die ausgewählte Regel wird aus der Regelliste für den ausgewählten Modus der "Kontrolle des Programmstarts" gelöscht.

    Sie können vorkonfigurierte Kontrollregeln für den Start von Programmen nicht löschen.

  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen.
Nach oben