Kaspersky PURE Release 2

 
 
 

Wie kann ich das Betriebssystem neu installieren/upgraden, ohne die Lizenz für Kaspersky PURE zu verlieren

Zurück zum "Lizenzverwaltung"
2012 Aug 03 Artikel ID: 3440
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Kaspersky PURE Release 2
  • Kaspersky PURE
  • Um Kaspersky PURE zu aktivieren, benötigen Sie einen Aktivierungscode. Jeder Aktivierungscode ist ein einzigartig und besteht 4 aus Blöcken mit je 5 Zeichen. Dies ergibt insgesamt 20 Zeichen (z.B. XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX). 

    Wenn Sie Kaspersky PURE im Einzelhandel (als Box) erworben haben, finden Sie den Aktivierungscode auf dem Quick Start Guide.

    Wenn Sie das Programm in unserem Online-Shop erworben haben, haben Sie den Aktivierungscode in einer E-Mail erhalten, die an die, bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet wurde. 

    Bevor Sie mit dem Upgrade oder der Neuinstallation des Betriebssystems beginnen, stellen Sie sicher, dass: 

    • der Aktivierungscode auf dem Quick Start Guide zu finden ist (wenn Sie das Programm als Box erworben haben). 
    • der Aktivierungscode auf einem externen Datenträger, der nicht formatiert wird, gesichert haben (wenn Sie das Programm in unserem Online-Shop erworben haben). 
    • die Einstellungen des Programms exportiert wurden und die Konfigurationsdatei auf einem externen Datenträger, der nicht formatiert wird, gesichert wurde 
    • die Anti-Spam Datenbanken auf einem externen Datenträger, der nicht formatiert wird, gesichert wurde.

    Nach der Neuinstallation des Betriebssystems empfehlen wir folgende Vorgehensweise: 

    • Laden Sie sich die neueste Version des Programms von der offiziellen Kaspersky Lab's Webseite: http://www.kaspersky.com/de/downloads_heimanwender 
    • Führen Sie die heruntergeladene Datei aus 
    • Während der Installation des Programms verwenden Sie den gesicherten Aktivierungscode 
    • Nach der Installation des Programms können Sie die gesicherten Einstellungen mit der Konfigurationsdatei wiederherstellen 
    • Spielen Sie die Anti-Spam Datenbanken zurück 
     
     
     
     
    Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
    Ja Nein