Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Linux File Servers

 
 
 

Installation von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server mithilfe des Kaspersky Administration Kit

Zurück zum "Installation / Deinstallation"
2012 Jan 23 Artikel ID: 4385
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server.

Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server unterstützt die Remote-Installation mithilfe des Kaspersky Administration Kit, wenn auf dem Zielcomputer der Administrationsagent installiert ist (lokal oder über den Administrationsserver). Um diese Aufgabe auszuführen, ist Folgendes erforderlich:

 

  • Eine Distribution des Antiviren-Programms (rpm- oder deb-Pakete).
  • Ein Plugin für die Remote-Installation des Antiviren-Programms (einschließlich der Dateien akinstall.sh und kav4fs.kpd).
  • Ein Plugin für die Administration des Antiviren-Programms für den Administrationsserver (klcfginst.exe).
  • Auf dem Zielcomputer muss der Administrationsagent (klnagent) installiert sind, der mit dem Administrationsserver verbunden ist.

 

 

  1. Erstellen Sie zuerst im Kaspersky Administration Kit ein Installationspaket für das Antiviren-Programm. Wählen Sie dafür in der linken Seite der Webkonsole Speicher > Installationspakete und klicken Sie auf der rechten Seite auf Installationspaket hinzufügen:

     


  2. Klicken Sie im folgenden Fenster des Assistenten auf Weiter, geben Sie den gewünschten Paketnamen ein und klicken Sie erneut auf Weiter.

  3. Klicken Sie im folgenden Fenster auf die Schaltfläche Durchsuchen und wählen Sie die kpd-Datei des Plugins für die Remote-Installation des Antiviren-Programms aus. Diese Datei muss sich im gleichen Verzeichnis wie die Distribution und das Installationsskript (akinstall.sh) befinden:




  4. Warten Sie, bis die Dateien auf den Administrationsserver heruntergeladen wurden, und klicken sie auf Weiter. Wählen Sie im folgenden Fenster des Assistenten die erforderlichen Einstellungen für das Installationspaket aus (Installationsweise für das Echtzeitschutzmodul und das Samba-Modul, Aktivierung des Schutzes nach der Installation) aus und klicken Sie auf Weiter:




  5. Wählen Sie die Updatequelle aus und klicken Sie auf Weiter:




  6. Wählen Sie im folgenden Fenster des Assistenten den Punkt Computer nicht neu starten aus (da nach der Installation des Antiviren-Programms kein Neustart erforderlich ist) und klicken Sie auf Weiter:




  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertig.

  8. Starten Sie nun die Installation des Antiviren-Programms. Klicken Sie hierfür mit der rechten Maustaste auf das erstellte Installationspaket und wählen Sie Installieren aus:




  9. Klicken Sie im folgenden Fenster des Installationsassistenten auf Weiter.

  10. Wählen Sie die die Computer oder Computergruppe für die Installation aus:


     

  11. Klicken Sie auf Weiter. Klicken Sie im folgenden Fenster erneut auf Weiter.

  12. Klicken Sie im Fenster zur Schlüsselauswahl auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie die Schlüsseldatei für Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Linux File Server aus. Wenn der Schlüssel bereits installiert ist, klicken Sie auf Weiter.

  13. Wählen Sie im folgenden Fenster des Assistenten den Punkt Computer nicht neu starten aus (da nach der Installation des Antiviren-Programms kein Neustart erforderlich ist) und klicken Sie auf Weiter:




  14. Klicken Sie im Fenster zur Benutzerkontenauswahl auf Weiter (der auf dem Remote-Computer installierte Administrationsagent verfügt bereits über die für die Installation des Antiviren-Programms erforderlichen Rechte).

  15. Klicken Sie zweimal auf Weiter, um die Remote-Installation zu starten.
 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein