Kaspersky PURE Release 2

 
 
 

Beschreibung der Kindersicherung von Kaspersky PURE R2

Zurück zum "Erste Schritte"
2012 Aug 03 Artikel ID: 4619
 
 
 
 
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky PURE R2

Die Kindersicherung in Kaspersky PURE R2 lässt Ihnen den Zugriff für die Verwendung des Computers und des Internets für jedes Benutzerkonto einschränken. 

Die Funktionen der Kindersicherung dienen dazu, Kinder und Jugendliche vor Gefahren zu schützen, die bei der Arbeit am Computer und im Internet bestehen. Die Kindersicherung erlaubt es, den Zugriff auf Ressourcen und Programme für unterschiedliche Computerbenutzer abhängig von Alter und Erfahrung flexibel einzuschränken.

Die Kindersicherung erlaubt es, die mit der Arbeit am Computer und im Internet verbundenen Risiken zu reduzieren. Dazu dienen folgende Funktionen des Programms:

  • Zeitliche Beschränkung für die Verwendung des Computers und Internets.
  • Erstellen von Listen für erlaubte und verbotene Webseiten. Auswahl von Kategorien von nicht zur Ansicht empfohlenen Inhalten von Webressourcen.
  • Aktivieren eines Modus zur sicheren Suche.
  • Beschränkung des Downloads von Dateien aus dem Internet.
  • Erstellen von Listen für Kontakte, mit denen die Kommunikation erlaubt oder verboten wird.
  • Anzeige der ausgetauschten Nachrichtentexte.
  • Verbot des Sendens von bestimmten persönlichen Daten.
  • Suche nach bestimmten Schlüsselwörtern im Nachrichtentext (Die Anzahl der gefundenen Schlüsselwörter wird im Abschnitt Berichte genannt).
  • Erstellen von Listen für zum Start erlaubte und verbotene Programme, sowie vorübergehende Beschränkung des Starts von erlaubten Programmen.

Darüber hinaus können Sie in den Einstellungen der Kindersicherung einen Nicknamen und ein Avatar für ein Benutzerkonto wählen, die im Programminterface angezeigt werden. 

 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein