Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition

 
 
 

Wie installiert man Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition mit vordefinierten Einstellungen?

Zurück zum "Allgemeine Artikel"
2012 Jan 23 Artikel ID: 4693
 
 
 
 
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition.

Sie können Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition mit vordefinierten Einstellungen installieren. Dazu muss bei der Installation des Programms auf eine vorher erstellte xml-Datei hingewiesen werden, die Einstellungen für Kaspersky Anti-Virus enthält. Diese Möglichkeit gibt es bei der lokalen Installation, Installation von der Befehlszeile und Installation über Kaspersky Administration Kit – der Pfad zur Datei wird im Installationspaket von Kaspersky Anti-Virus angegeben. 


Achtung

Bei der Installation kann nur eine Datei mit Einstellungen angegeben werden.

 

In einer Konfigurationsdatei können entweder alle Einstellungen für Kaspersky Anti-Virus oder nur die Einstellungen einzelner funktioneller Komponenten gespeichert werden. 

Wenn Sie alle Einstellungen für Kaspersky Anti-Virus exportieren, speichert Kaspersky Anti-Virus die allgemeinen Einstellungen für Kaspersky Anti-Virus und die Einstellungen der folgenden funktionellen Komponenten in einer Datei: 

  • Echtzeitschutz für Dateien 
  • Skript-Untersuchung 
  • Virensuche 
  • Update der Datenbanken und Module für Kaspersky Anti-Virus. 
  • Quarantäne 
  • Backup 
  • Berichte 
  • Benachrichtigungen 
  • Vertrauenswürdige Zone 

In der Datei werden auch allgemeine Anti-Virus-Parameter und die Rechte der Benutzerkonten gespeichert.

HinweisKaspersky Anti-Virus exportiert die Parameter von Gruppenaufgaben nicht. 

 

Kaspersky Anti-Virus exportiert alle von ihm verwendeten Kennwörter, wie beispielsweise Daten von Benutzerkonten für den Aufgabenstart oder für die Proxyserver-Verbindung. Kennwörter werden vor dem Export in verschlüsselter Form in der Konfigurationsdatei gespeichert. Die Kennwörter können aber von Kaspersky Anti-Virus nur auf den gleichen Computer importiert werden, wenn Anti-Virus nicht neu installiert oder aktualisiert wurde. Die Kennwörter können von Kaspersky Anti-Virus nicht auf einen anderen Computer importiert werden. Nach dem Import von Parametern auf einen anderen Computer müssen alle Kennwörter manuell angegeben werden. 

Wenn zum Zeitpunkt des Parameter-Exports eine Richtlinie des Programms Kaspersky Administration Kit gültig ist, exportiert Kaspersky Anti-Virus die aus der Richtlinie übernommenen Werte. 

Zum Erstellen der xml-Datei mit Einstellungen öffnen Sie die Anti-Virus-Konsole und wählen Sie den Knoten, dessen Einstellungen in die Datei geschrieben werden müssen. Zum Speichern aller Einstellungen des Programms wählen Sie den Knoten Kaspersky Anti-Virus aus. Rufen Sie im Kontextmenü des Knotens den Befehl Parameter exportieren auf.

Hinweis

Die Einstellungen der konkreten Aufgaben zum Scan auf Befehl und Updates können nicht separat gespeichert werden. Wählen Sie in der Konsole den Knoten Scan auf Befehl (oder Update) aus und exportieren Sie die Einstellungen aller Aufgaben der ausgewählten Komponente in eine Datei.

 

 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein