Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition

 
 
 

Entfernen von Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition

Zurück zum "Technische Artikel"
2012 Jan 23 Artikel ID: 4694
 
 
 
 
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition. 

Kaspersky Anti-Virus kann auf folgende Weise entfernt werden:

  • lokal
  • über die Befehlszeile
  • über Kaspersky Administration Kit
  • über Gruppenrichtlinien von Active Directory

Die Administrationsmittel können auf folgende Weise entfernt werden:

  • lokal
  • über die Befehlszeile
  • über Gruppenrichtlinien von Active Directory

LOKAL

Zum lokalen Entfernen von Anti-Virus:

  1. Wählen Sie im Start-Menü Alle ProgrammeKaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise EditionKaspersky Anti-Virus 8.0 entfernen.

  2. Wählen Sie im Fenster Ändern, Reparieren oder Entfernen die Option Programm-Komponenten entfernen.

  3. Setzen Sie ggf. im Fenster Zusätzliche Parameter der Deinstallation die Häkchen zum Exportieren des Quarantäneinhaltes und des Backup-Speichers.

  4. Klicken Sie im Fenster Bereit zur Deinstallation (s. Abbildung unten) auf die Schaltfläche Löschen, um Anti-Virus zu deinstallieren. 

    AchtungNach der Deinstallation von Kaspersky Anti-Virus kann ein Neustart des Servers erforderlich sein.

Zum lokalen Entfernen der Administrationsmittel:

  1. Wählen Sie im Start-Menü Alle ProgrammeKaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise EditionAdministrationsmittelKaspersky Anti-Virus 8.0 entfernen.

  2. Wählen Sie im Fenster Ändern, Reparieren oder Entfernen die Option Programm-Komponenten entfernen.

  3. Klicken Sie im Fenster Bereit zur Deinstallation (s. Abbildung unten) auf die Schaltfläche Löschen, um Administrationswerkzeuge zu deinstallieren. 

 

ÜBER DIE BEFEHLSZEILE

Zum Entfernen von Anti-Virus von der Befehlszeile:

msiexec /x kavws.msi [RESTOREQTN] [RESTOREBCK] [RESTOREPATH] 

Zusätzliche Schlüssel sind für die Wiederherstellung von Quarantäne- und Backup-Speicher in einen separaten Ordner nach dem Entfernen von Anti-Virus bestimmt.

RESTOREQTN=<Wert> – Wiederherstellung der Quarantäneinhalte.

0 – Quarantäneinhalte löschen (standardmäßig).

1 – Quarantäneinhalte in den Ordner wiederherstellen, der durch Parameter RESTOREPATH bestimmt wird.

RESTOREBCK=<Wert>  Wiederherstellung des Backup-Speichers.

0 – Inhalte von Backup-Speicher löschen (standardmäßig).

1 – Quarantäneinhalte in den Ordner wiederherstellen, der durch Parameter RESTOREPATH bestimmt wird.


RESTOREPATH=<vollständiger_Pfad_zum_Ordner> – Ordner, in den Quarantäne- und Backup-Objekte wiederhergestellt werden.

Hinweis

In diesem Ordner werden auch die Registrierungsschlüssel gespeichert.

 

Standardmäßig wird folgender Ordner verwendet: %ALLUSERSPROFILE%\Application Data\Kaspersky Lab\KAV for Windows Servers Enterprise Edition\8.0\Uninstall.

 

Zum Entfernen der Administrationsmittel von der Befehlszeile

msiexec /i kavws.msi /qn 

 

ÜBER GRUPPENRICHTLINIEN VON ACTIVE DIRECTORY

Hinweis

Sie können nur Anwendungen mit standardmäßigen Deinstallations-Parametern entfernen (Quarantäne- und Backup-Objekte werden gelöscht).

 

  1. Auf dem Domain-Controller öffnen Sie in der Konsole Active Directory – Benutzer und Computer das Kontextmenü auf der Organisationseinheit, von deren Computern Sie Anti-Virus oder Administrationsmittel entfernen möchten, und wählen Sie den Befehl Eigenschaften aus. 

  2. Im Dialog Eigenschaften wechseln Sie zur Registerkarte Group Policy.

  3. Öffnen Sie das Kontextmenü auf der Bezeichnung der Gruppenrichtlinie, die für die Installation von Anti-Virus erstellt wurde, und wählen Sie den Befehl Anpassen aus. 

  4. Im Knoten Software Installation öffnen Sie in der Liste der Installations-Pakete das Kontextmenü des Installations-Pakets von Kaspersky Anti-Virus/Administrationsmittel und wählen Sie den Befehl Alle AufgabenEntfernen (Computer-KonfigurationProgramm-Konfiguration > Software Installation) aus. 

  5. Im Dialogfenster Software entfernen wechseln Sie zu Programm sofort von allen Computern entfernen.

  6. Wenden Sie die Änderungen mit einem der folgenden Befehle an:
    • gpupdate/force – für Microsoft Windows Server 2003

      Anti-Virus wird von den Computern nach deren Neustart und vor der Anmeldung bei Microsoft Windows deinstalliert. 

VERWALTUNG ÜBER KASPERSKY ADMINISTRATION KIT

Hinweis

Über Kaspersky Administration Kit kann nur Kaspersky Anti-Virus entfernt werden, dabei gelten nur die standardmäßigen Parameter fürs Entfernen (Quarantäne- und Backup-Objekte werden gelöscht). Die Administrationsmittel lassen sich so nicht entfernen.

Zum Entfernen von Anti-Virus erstellen Sie eine Gruppenrichtlinie oder eine globale Aufgabe für Remote-Deinstallation und führen Sie diese auf den jeweiligen Server aus.

 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein