Kaspersky PURE Release 2

 
 
 

Erstellung der Notfall-CD in Kaspersky PURE R2

Zurück zum "Erste Schritte"
2012 Aug 03 Artikel ID: 4708
 
 
 
 
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky PURE R2

Zu Kaspersky PURE wurde die Notfall-CD, um, durch Viren beschädigte Betriebssysteme zu reparieren und die Viren zu entfernen, als spezieller Service hinzugefügt. Die Notfall-CD ist sehr nützlich, wenn Systemdateien durch einen Virenangriff beschädigt wurden oder das Betriebssystem beschädigt ist. In diesem Fall kann die Notfall CD helfen den PC hochzufahren und den ursprünglichen Zustand vor der Beschädigung wieder herzustellen. 
Die Notfall CD ist ein *.iso Abbild, das auf einem Linux OS Kernel basiert. Das Abbild beinhaltet: 

  • Linux System und Systemeinstellungen; 
  • Sammlung von Werkzeugen zur Betriebssystemdiagnose; 
  • Sammlung von zusätzlichen Werkzeugen (z.B. Dateimanager); 
  • Daten der Kaspersky Rettungs-CD
  • Dateien mit den Anti-Virus Datenbanken. 

Die Erstellung der Notfall CD beinhaltet die Erstellung eines CD Images (ISO-Datei) mit aktuellen Anti-Virus Datenbanken und Systemeinstellungsdateien. Das Ursprungsabbild, das als Basis für die Erstellung der neuen Dateien dient, kann von den Kaspersky Lab Servern heruntergeladen werden oder von einer lokalen Quelle kopiert werden. 

Führen Sie Folgendes durch, um eine Notfall CD zu erstellen: 

  • Öffnen Sie das Hauptfenster der Anwendung.
  • Im Block Sicherheit+ wählen Sie den Abschnitt Zusätzliche Funktionen aus.

  • klicken Sie den Button Notfall CD im rechten Teil des Fensters im Block Wiederherstellung an.

  • im Fenster des Assistenten zum Erstellen einer Notfall-CD bitte Weiter anklicken  

Wenn Sie die Variante Abbild von lokaler Festplatte oder Netzlaufwerk kopieren ausgewählt haben, kopiert der Assistent das Abbild von der lokalen Festplatte oder vom Netzlaufwerk. Im Feld Pfad der Datei geben Sie den Pfad der iso-Datei ein oder verwenden Sie die Schaltfläche Durchsuchen, um den Pfad anzugeben. Klicken Sie auf Weiter

Wenn der Assistent eine Abbilddatei in einem der folgenden Ordner entdeckt hat, die schon vorher erstellt wurde:  

    • "Documents and Settings\All Users\Application Data\Kaspersky Lab\AVP9\Data\Rdisk\" (Windows XP) 
    • "ProgramData\Kaspersky Lab\AVP9\Data\Rdisk\" (Windows Vista), 

können Sie das Ursprungsabbild verwenden, in dem Sie das Kontrollkästchen Vorhandenes Abbild verwenden ankreuzen und somit direkt zu Schritt 3 springen - Abbild aktualisieren. Wenn der Assistent kein Abbild entdeckt hat, ist das Kontrollkästchen nicht vorhanden. 

  • im Schritt 1 kann die Quelle der Notfall-CD ausgewählt werden 
    • Abbild von CD/DVD oder aus lokalem Netzwerk kopieren - wenn Sie das Abbild der Notfall-CD schon auf dem PC gespeichert haben oder wenn Sie dieses aus dem Netzwerkordner herunterladen können.
    • Abbild von Kaspersky-Lab-Server herunterladen - Das Abbild der Notfall-CD wird vom Kaspersky Lab Server heruntergeladen, wenn eine Internetverbindung besteht. Beim Herunterladen der Image-Datei vom Kaspersky Lab Server wird immer die aktuellste Version des Abbildes der Notfall-CD heruntergeladen. 

  • Im Schritt 2 lädt der Assistent das Abbilddatei der Notfall-CD vom Kaspersky-Lab-Server herunter.

InformationSollte ein Fehler beim Download des Abbilds der Notfall-CD auftreten, laden Sie das Abbild manuell vom FTP-Server von Kaspersky Lab herunter. 

 

  • Im Schritt 2 kopiert oder lädt der Assistent das ISO Abbild herunter. Mit dem Punkt 'Abbild von CD/DVD oder aus lokalem Netzwerk kopieren' müssen Sie den Pfad zur Datei mit *.iso Erweiterung angeben und mit Weiter bestätigen  

  • Im Schritt 3 aktualisiert der Assistent die Anti-Virus Datenbanken und Systemeinstellungen. Um den Update Prozess zu starten, klicken Sie auf Weiter.  

  • Wenn der Updatevorgang abgeschlossen ist, speichert der Assistent das ISO-Abbild in folgenden Ordner:  
    • "Dokumente und Einstellungen\Alle Benutzer\Anwendungsdaten\Kaspersky Lab\AVP9\Data\Rdisk\" (Windows XP) 
    • "ProgramData\Kaspersky Lab\AVP9\Data\Rdisk\" (Windows Vista) 
  • Schließen Sie das Explorer-Fenster und beenden Sie die Arbeit des Assistenten durch einen Klick auf Fertig. 

  • Mit dieser Datei, die Sie mit Hilfe des Assistenten erstellt haben, können Sie eine bootfähige CD/DVD erstellen. Dazu können Sie jedes beliebige Brennprogramm verwenden, z.B. Nero.
 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein