Kaspersky Internet Security 2012

 
 
 

Wie stelle ich ein, nach welchen Kriterien die Programmkontrolle in Kaspersky Internet Security 2012 die Programmgruppe ermittelt?

Zurück zum "Alle Artikel"
2012 Aug 15 Artikel ID: 6389
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Internet Security 2012

Die Komponente Programmkontrolle verfolgt die Aktionen, die von Anwendungen auf dem PC durchgeführt werden. Aktivitäten einer Anwendung werden nach Gruppenregeln (nach Programmstatus) behandelt. 

Aktivieren der Option Ermitteln der Programmgruppe mit Hilfe der Datenbanken von Kaspersky Security Network

Zur Ermittlung der Programmgruppe werden Informationen von Kaspersky Security Network verwendet. Die Statistiken von Kaspersky Security Network erlauben es, die Programmgruppe schon beim ersten Start zu ermitteln und die optimalen Regeln zur Kontrolle des Programms anzuwenden. Wenn beim ersten Start des Programms keine Informationen in den Datenbanken von Kaspersky Security Network verfügbar waren, werden die Regeln zur Kontrolle dieses Programms automatisch aktualisiert, sobald entsprechende Informationen zu den Datenbanken hinzugefügt wurden. Programme, die keine Gefahr für das System darstellen, werden in die Gruppe Vertrauenswürdig verschoben. Standardmäßig verschiebt Kaspersky Internet Security 2012 Programme in die Gruppe Vertrauenswürdig , die über eine digitale Signatur verfügen oder bei denen ein übergeordnetes Objekt über eine digitale Signatur verfügt. 

Sie können sowohl das Herunterladen von Regeln von Kaspersky Security Network, als auch das automatische Verschieben in die Gruppe Vertrauenswürdig deaktivieren. Es ist auch möglich, das Update der Regeln für bisher unbekannte Programme zu deaktivieren. Führen Sie dazu folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie das Programmhauptfenster.
  2. Klicken Sie in der rechten oberen Ecke des Fensters auf die Schaltfl äche Einstellungen.
  3. Wechseln Sie im Fenster Einstellungen zur Registerkarte Schutz-Center, und wählen Sie die Komponente Programmkontrolle.
  4. Im rechten Fensterbereich des Fensters Einstellungen im Bereich Begrenzungen festlegen gehen Sie folgendermaßen vor:
    • Wenn Sie das Herunterladen von Regeln von Kaspersky Security Network deaktivieren möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Regeln für Programme aus Kaspersky Network (KSN) laden.
    • Wenn Sie die Regeln für bisher unbekannte Objekte nicht aktualisieren möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Regeln für bisher unbekannte Programme aus KSN aktualisieren.
    • Wenn Sie das automatische Verschieben in die Gruppe Vertrauenswürdig deaktivieren möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Programmen mit digitaler Signatur vertrauen.
  5. Klicken Sie im Fenster Einstellungen auf OK.
  6. Schlie ßen Sie das Programmhauptfenster.

 

Ermitteln der Gruppe für unbekannte Programme

Standardmäßig wird die Gruppe von unbekannten Programmen beim ersten Start mit Hilfe einer heuristischen Analyse ermittelt. Bei der heuristischen Analyse verfolgt die Programmkontrolle die Aktivitäten des Programms über einen Zeitraum von 30 Sekunden (Standardeinstellung). Wenn die Ermittlung des Risikowerts nach Ablauf dieser Zeit nicht abgeschlossen ist, wird das Programm in die Gruppe Schwach beschränkt verschoben (basierend auf Daten von Kaspersky Security Network). Wenn Sie sich sicher sind, dass auf Ihrem Computer gestartete Programme kein Sicherheitsrisiko darstellen, können Sie die Zeit verringern. Wenn Sie jedoch Software auf Ihrem Computer installieren, bei der Sie im Hinblick auf das Sicherheitsrisiko Bedenken haben, wird empfohlen, die Untersuchungszeit zu erhöhen.

Die Regeln der Programmkontrolle regulieren den Zugriff von Programmen auf verschiedene Systemressourcen. Alle Anwendungen, die auf dem Computer installiert sind, können einer der folgenden Gruppen zugeordnet werden:

  • Vertrauenswürdig: Anwendungen mit digitaler Signatur von vertrauenswürdigen Herstellern oder Anwendungen, die zur Kaspersky-Lab-Liste vertrauenswürdiger Anwendungen gehören. Diese Anwendungen haben keine Einschränkungen im Hinblick auf Aktivitäten im System. Die Aktivität dieser Anwendungen wird vom Proaktiven Schutz und Datei-Anti-Virus überwacht. 
  • Schwach beschränkt: Anwendungen, die keine digitale Signatur von einem vertrauenswürdigen Hersteller besitzen und sich nicht in der Kaspersky-Lab-Liste der vertrauenswürdigen Anwendungen befinden. Jedoch wurde diesen Anwendungen ein niedriger Risikowert zugewiesen (der Risikowert gibt an, wie gefährlich das Programm für das System ist; er wird auf Grundlage bestimmter Kriterien berechnet). Sie dürfen einige Aktionen wie Zugriff auf andere Prozesse, Systemeinstellungen oder versteckter Netzwerkzugang durchführen. Für die meisten Aktionen ist die Erlaubnis des Benutzers erforderlich.
  • Stark beschränkt: Anwendungen, die keine digitale Signatur von einem vertrauenswürdigen Hersteller besitzen und sich nicht in der Liste der vertrauenswürdigen Anwendungen befinden. Diese Anwendungen besitzen einen hohen Risikowert. Diese Anwendungen benötigen eine Bestätigung durch den Benutzer für die meisten Aktionen, die das System beeinflussen. Einige Aktionen sind für diese Anwendungen nicht erlaubt. 
  • Nicht vertrauenswürdig: Anwendungen, die keine digitale Signatur von einem vertrauenswürdigen Hersteller besitzen und sich nicht in der Liste der vertrauenswürdigen Anwendungen befinden. Diese Anwendungen haben den höchsten Risikowert erhalten. Die Programmkontrolle blockiert sämtliche Aktionen, die durch solche Anwendungen durchgeführt werden. 

Sie können die Verwendung der heuristischen Analyse aktivieren, die Zeit für die Ermittlung der Programmgruppe ändern oder das automatische Verschieben des Programms in die angegebene Gruppe aktivieren. Führen Sie dazu folgende Schritte aus: 

  1. Öffnen Sie das Programmhauptfenster.
  2. Klicken Sie in der rechten oberen Ecke des Fensters auf die Schaltfl äche Einstellungen.
  3. Wechseln Sie im Fenster Einstellungen zur Registerkarte Schutz-Center, und wählen Sie die Komponente Programmkontrolle.
  4. Im rechten Fensterbereich des Fensters Einstellungen im Bereich Begrenzungen festlegen gehen Sie folgendermaßen vor: 
    • Wenn Sie die heuristische Analyse verwenden möchten, wählen Sie Zur Ermittlung einer Gruppe die heuristische Analyse verwenden.
    • Wenn Sie die Dauer der Ermittlung einer Gruppe ändern möchten, stellen Sie im Abschnitt Maximale Dauer für die Ermittlung einer Programmgruppe in der Liste den gewünschten Wert ein.
    • Wenn Sie m öchten, dass Kaspersky Internet Security 2012 unbekannte Programme in eine festgelegte Gruppe verschiebt, wählen Sie die Option Automatisch verschieben in die Gruppe. In der Liste können Sie nun die gewünschte Gruppe auswählen.
  5. Klicken Sie im Fenster Einstellungen auf OK.
  6. Schlie ßen Sie das Programmhauptfenster.
  7.  

    HinweisEs ist nur möglich die Dauer der Ermittlung einer Gruppe zu ändern, wenn Zur Ermittlung einer Gruppe die heuristische Analyse verwenden aktiviert ist.

     
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein