Kaspersky Endpoint Security 8 für Windows (für workstations)

 
 
 

So prüfen Sie die Echtheit der heruntergeladenen Distribution von Kaspersky Endpoint Security 8 für Windows Workstation

Zurück zum "Installation / Deinstallation"
2014 Dez 05 Artikel ID: 7005
 
 
 
 

Die Distribution (Installationsdatei) soll über eine digitale besitzen, das ist eine hinreichende Bedingung für die Prüfung deren Echtheit.

Die digitale Signatur ist ein Block von Angaben, die unter Anwendung eines speziellen Schlüssels erstellt wurde. Mithilfe der digitalen Signatur können Sie den Herausgeber der Datei festzustellen und sicherzustellen, dass die Datei nach dem Hinzufügen der Signatur nicht geändert wurde. Alle Distributionen von Kaspersky Lab besitzen eine digitale Signatur, die garantiert, dass die Datei beim Herunterladen nicht geändert wurde.

Um sicherzustellen, dass die Distribution von Kaspersky Endpoint Security 8 für Windows eine digitale Signatur besitzt, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Eigenschaften der heruntergeladenen Distributionsdatei.
  2. Wechseln Sie auf die Registerkarte Digitale Signaturen.

Achtung! Wenn die digitale Signatur beschädigt wurde, dann wird die Registerkarte Digitale Signaturen fehlen.

  1. Im Abschnitt Signaturliste wählen Sie Kaspersky Lab aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Details.

  1. Auf der Registerkarte Allgemein im Fenster Details der digitalen Signatur stellen Sie sicher, dass die digitale Signatur gültig ist.

Im Abschnitt Gegensignaturen wird Zeitstempel angezeigt, der auf das Erstellungsdatum der digitalen Signatur hinweist.

Wenn die Signatur ungültig ist, dann wird es nicht empfohlen, die Programmdistribution zu verwenden, da sie geändert werden konnte.

Das Zertifikat, mit dem Kaspersky Lab seine Dateien und Treiber signiert, gilt ungefähr ein Jahr. Das Zertifikat kann ablaufen, aber die Signatur bleibt gültig, wenn sie hinzugefügt wurde, als das Zertifikat noch gültig war.

 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein