Kaspersky Security Center 9

 
 
 

Was ist eine Richtlinie?

Zurück zum "Allgemeine Artikel"
2012 Apr 10 Artikel ID: 7361
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Security Center 9.0

Eine der Hauptfunktionen von Kaspersky Security Center ist die Möglichkeit, die Einstellungen für Antiviren-Programme zentralisiert anzupassen. Die Anpassung des Großteils der Einstellungen erfolgt in der Richtlinie für ein bestimmtes Programm. Eine Richtlinie, die für ein Programm erstellt wurde, wird nicht für ein anderes Programm angewendet. 

HinweisAndere Schutz- und Update-Einstellungen werden direkt in den Aufgaben oder über die lokale Oberfläche von Kaspersky Endpoint Security 8.0 angepasst

 

Eine Richtlinie wird einer Administrationsgruppe zugewiesen und wird für Client-Computer in den folgenden Gruppen angewendet:

  • in dieser Administrationsgruppe
  • in einer untergeordneten Administrationsgruppe
  • in den Administrationsgruppen von untergeordneten Administrationsservern, die zu dieser Administrationsgruppe gehören    

HinweisEs empfiehlt sich, die Client-Computer so in Gruppen aufzuteilen, dass allen Computern einer Gruppe dieselben Schutzparameter zugewiesen werden können.

 

Bereits erstellte Richtlinien befinden sich im Knoten Verwaltete Computer  auf der Registerkarte Richtlinien der einzelnen Administrationsgruppen. Hier können neue Richtlinien erstellt und Änderungen an bereits bestehenden vorgenommen werden. Der Administrationsserver initiiert sofort nach einer Änderung der Richtlinieneinstellungen eine Verbindung mit dem Agenten, um die Änderungen an die Client-Computer zu übertragen. Der Status der Anwendung der Richtlinienänderungen wird in den Richtlinieneigenschaften auf der Registerkarte Allgemein angezeigt.

Außer den Richtlinien für Antiviren-Programme gibt es auch Richtlinien für Server und Administrationsagenten. Mit Hilfe der Richtlinie des Agenten werden die Einstellungen der Administrationsagenten auf den Client-Computern vorgenommen. Die Richtlinie des Administrationsservers ist für die Bestimmung der Funktionsparameter der untergeordneten Administrationsserver erforderlich.

Hinweis

Sofort nach der Installation von Kaspersky Security Center wird der Computer, auf dem die Komponente Administrationsserver installiert ist, automatisch der Administrationsgruppe Verwaltete Computer zugeordnet. Wenn Sie in dieser Gruppe eine Richtlinie für den Administrationsserver erstellen, wird sie daher auf diesen Server angewendet. 

 

Es können in einer Gruppe mehrere Richtlinien für ein einziges Programm erstellt werden, aber nur eine davon wird jeweils zu einem bestimmten Zeitpunkt gültig sein, nämlich diejenige, die als aktive Richtlinie festgelegt ist. Für Kaspersky Endpoint Security für Windows  können außerdem Richtlinien für mobile Geräte erstellt werden. Der Wechsel von Kaspersky Anti-Virus zur Anwendung der mobilen Richtlinie erfolgt bei einer längeren Unterbrechung der Verbindung mit dem Administrationsserver (nach drei fehlgeschlagenen Synchronisierungsversuchen des Agenten mit dem Server). Eine Richtlinie dieser Art empfiehlt es sich für Gruppen zu erstellen, zu der die Notebooks von Mitarbeitern gehören, die öfter dienstlich unterwegs sind.

Jeder Parameter in einer Richtlinie verfügt über das Attribut „Schloss“. Es kann geöffnet oder gesperrt sein. Standardmäßig wird eine Richtlinie mit Standardparametern erstellt, die durch „Schlösser“ gesperrt sind.

Wenn das „Schloss“ für einen Parameter gesperrt ist, wird dieser Parameter strikt angewendet und kann standardmäßig nicht verändert werden:

  • auf jedem Client-Computer, für den diese Richtlinie gilt (eingeschlossen alle Verschachtelungsebenen von Gruppen und untergeordnete Administrationsserver)
  • in den Gruppenaufgaben (auf dieser und der folgenden Verschachtelungsebene und auf den untergeordneten Administrationsservern)
  • in den Richtlinien für Untergruppen und auf den untergeordneten Administrationsservern

 

Parameter, deren Attribut „Schloss“ geöffnet ist, werden nicht auf die Objekte angewendet, für die diese Richtlinie gilt. Wenn Sie das „Schloss“ für einen beliebigen Parameter öffnen, bleibt sein Wert derselbe (derselbe wie vor dem Öffnen), aber es besteht die Möglichkeit, den Wert dieses Parameters zu ändern.

 

 
 
 
 
Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
Ja Nein