Anti-Spam-Einstellungen

Alle erweitern | Alle reduzieren

Mithilfe des Moduls Anti-Spam können Sie die Postfächer Ihres Unternehmens gegen Spam-Nachrichten schützen.

Das Modul Anti-Spam untersucht nur eingehende E-Mail-Nachrichten von externen Adressen. Das Programm untersucht keine ausgehenden E-Mails und keine E-Mails innerhalb der Organisation.

Anti-Spam überprüft den Eintrag in der Betreffzeile der E-Mail, den Inhalt der E-Mail, die angehängten Dateien, die Gestaltungselemente und andere Attribute der E-Mail. Bei der Untersuchung verwendet Anti-Spam neben linguistischen und heuristischen Algorithmen, welche den Vergleich der E-Mail mit Muster-E-Mails aus einer Anti-Spam-Datenbank beinhalten, auch zusätzliche Cloud-Dienste wie Kaspersky Security Network.

Beim Erstellen einer Sicherheitsrichtlinie können Sie die Anti-Spam-Einstellungen angeben.

Vom Programm zu ergreifende Maßnahmen

Im Bereich Aktion geben Sie an, was das Programm mit E-Mail-Nachrichten tun soll, in denen es Spam findet:

Allow-Liste

Konfigurieren Sie im Bereich Allow-Liste Absender für die Allow-Liste:

Nachrichten von folgenden Absendern zulassen

Neue, von Kaspersky Security für Microsoft Office 365 als Spam erkannte Nachrichten von Absendern, für die eine Ausnahme eingerichtet wurde, verbleiben im Posteingangsordner. Von Kaspersky Security für Microsoft Office 365 im Ordner Junk-E-Mail erkannte neue Nachrichten eines Absenders, für den eine Ausnahme eingerichtet wurde, werden automatisch in den Posteingangsordner verschoben.

Zum Anfang