Verteilungspunkt als Push-Server verwenden

In Kaspersky Security Center kann ein Verteilungspunkt als Push-Server für Geräte fungieren, die über das mobile Protokoll verwaltet werden. Ein Push-Server muss beispielsweise aktiviert sein, wenn Sie die erzwungene Synchronisierung von KasperskyOS-Geräten mit dem Administrationsserver verwenden möchten. Ein Push-Server besitzt denselben Umfang verwalteter Geräte wie der Verteilungspunkt, auf dem der Push-Server aktiviert ist. Wenn Sie mehrere Verteilungspunkte derselben Administrationsgruppe zugewiesen haben, können Sie den Push-Server auf jedem der Verteilungspunkte aktivieren. In diesem Fall verteilt der Administrationsserver die Last zwischen den Verteilungspunkten.

Ein Push-Server unterstützt die Last von bis zu 50.000 gleichzeitigen Verbindungen.

Möglicherweise möchten Sie Verteilungspunkte als Push-Server verwenden, um sicherzustellen, dass eine kontinuierliche Verbindung zwischen einem verwalteten Gerät und dem Administrationsserver besteht. Für einige Vorgänge ist eine durchgängige Verbindung erforderlich, z. B. das Starten und Stoppen lokaler Aufgaben, das Empfangen von Statistiken für ein verwaltetes Programm oder die Herstellung eines Tunnels. Wenn Sie einen Verteilungspunkt als Push-Server verwenden, müssen Sie weder die Option Verbindung zum Administrationsserver nicht trennen auf verwalteten Geräten verwenden, noch Pakete an den UDP-Port des Administrationsagenten senden.

So verwenden Sie einen Verteilungspunkt als Push-Server:

  1. Wählen Sie in der Konsolenstruktur den Knoten Administrationsserver.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü des Knotens Eigenschaften aus.
  3. Wählen Sie im folgenden Eigenschaftenfenster des Administrationsservers den Abschnitt Verteilungspunkte aus.
  4. Wählen Sie in der Liste den gewünschten Verteilungspunkt aus und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  5. Wählen Sie in dem sich öffnenden Fenster mit den Eigenschaften des Verteilungspunktes im Abschnitt Allgemein im linken Bereich von Abschnitte die Option Diesen Verteilungspunkt als Push-Server verwenden aus.
  6. Geben Sie die Portnummer des Push-Servers an. Das ist der Port am Verteilungspunkt, den Client-Geräte für die Verbindung verwenden.

    Standardmäßig ist die Portnummer 13295 festgelegt.

  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Eigenschaftenfenster des Verteilungspunkts zu schließen.
  8. Öffnen Sie das Fenster mit den Richtlinieneinstellungen des Administrationsagenten.
  9. Wechseln Sie im Abschnitt Konnektivität zum Unterabschnitt Netzwerk.
  10. Wählen sie im Unterabschnitt Netzwerk die Option Verteilungspunkt zum Erzwingen der Verbindung mit dem Administrationsserver verwenden.
  11. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu verlassen.

Der Verteilungspunkt beginnt seine Arbeit als Push-Server. Es kann jetzt Push-Nachrichten an Client-Geräte senden.

Wenn Sie Geräte verwalten, auf denen KasperskyOS installiert ist, oder wenn Sie dies planen, müssen Sie einen Verteilungspunkt als Push-Server verwenden. Sie können einen Verteilungspunkt auch als Push-Server verwenden, wenn Sie Push-Nachrichten an Client-Geräte senden möchten.

Siehe auch:

Software-Upgrades auf dem Client-Gerät mithilfe des Verteilungspunkts

Ports, die von Kaspersky Security Center verwendet werden

Verteilungspunkt

Verteilungspunkte und Verbindungs-Gateways anpassen

Nach oben