Protokollieren von Kaspersky Security Network (KSN) im Kaspersky Security Center 10

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Protokollieren von Kaspersky Security Network (KSN) im Kaspersky Security Center 10

Zurück zu "Diagnose"
Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019 Artikel ID: 10566
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf die folgenden Versionen des Kaspersky Security Center 10:

  • Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.4.343.0).
 
 
 
 

So erstellen Sie Protokolldateien für Kaspersky Security Network (KSN):

  1. Prüfen Sie, dass die Verwendung von KSN in den Eigenschaften des Administrationsservers erlaubt ist.

Das Fenster der Eigenschaften des Administrationsservers


  1. Aktivieren Sie die Protokollierung der Stufe 5.
  2. Wechseln Sie zu Systemsteuerung → Verwaltung → Dienste
  3. Im Kontextmenü des Dienstes Kaspersky Security Network Proxyserver wählen Sie Neu starten.

Das Fenster „Dienste“


  1. Reproduzieren Sie das Problem.
  2. Deaktivieren Sie die Protokollierung.
Die Protokolldateien $ksnproxy-1093.log und $ksnproxy-1093-eka.log werden im Ordner Kaspersky Security Center 10 abgelegt.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK