Entbinden einer Lizenz im Kaspersky Security Center

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Entbinden einer Lizenz im Kaspersky Security Center

Zurück zu "Lizenzverwaltung"
Zuletzt aktualisiert: 1. Juni 2021 Artikel ID: 10614
 
 
 
 
 
 

Nach der Entfernung von Kaspersky Endpoint Security 10 oder 11 für Windows von einem Client-Computer steht es nach wie vor im Bericht des Administrationsservers über die Lizenzschlüsselnutzung, dass die Schlüsseldatei auf diesem Computer installiert ist.

So entbinden Sie eine Lizenz:

  1. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center.
  2. Gehen Sie auf Verwaltete Geräte.
  3. Entfernen Sie den Client-Computer aus der Gruppe verwalteter Geräte.
  4. Gehen Sie auf Nicht zugeordnete Geräte.
  5. Entfernen Sie den Client-Computer aus der Datenbank. 
  6. Aktualisieren Sie die Administrationskonsole. Dafür drücken Sie die Taste „F5“.
  7. Gehen Sie auf Administrationsserver und klicken Sie auf die Registerkarte Berichte.
  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf:
    • Bericht über die Lizenzschlüsselnutzung im Kaspersky Security Center 13;
    • Bericht über die Schlüsselnutzung im Kaspersky Security Center vorheriger Versionen.
  9. Im Kontextmenü wählen Sie den Punkt Aktualisieren.

 Update des Berichts über die Lizenzschlüsselnutzung im Kaspersky Security Center


Wenn Kaspersky Endpoint Security für Windows erneut auf diesem Computer installiert ist, und die Einträge im Kaspersky Security Center nicht gelöscht wurden, dann wiederholen Sie Schritte 1 – 9 für den alten und für den neuen Eintrag des Computers.

Wenn Probleme aufgetreten sind, senden Sie eine Anfrage an den technischen Support von Kaspersky. Bevor Sie den technischen Support kontaktieren, machen Sie sich mit den Informationen bekannt, die für die Erstellung von Anfragen nötig sind, im Abschnitt der Wissensdatenbank.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK