Erkennen von Netzwerkbedrohungen in Kaspersky Security for Virtualization 3.0 Agentless

 

Kaspersky Security for Virtualization 3.0 | Agentless

 
 
 

Erkennen von Netzwerkbedrohungen in Kaspersky Security for Virtualization 3.0 Agentless

Zurück zu "Verwaltung"
2014 Jul 02 Artikel ID: 11133
 
 
 
 

Die Komponente Erkennen von Netzwerkbedrohungen überwacht im Netzwerk-Datenverkehr virtueller Maschinen Aktivitäten, die für Netzwerkangriffen typisch sind.

Eine einzige auf dem VMware ESXi-Host installierte SVM mit der Komponente Erkennen von Netzwerkbedrohungen schützt vor Netzwerkbedrohungen alle virtuellen Maschinen auf diesem VMware ESXi-Host.

Wenn das Erkennen von Netzwerkangriffen aktiviert ist, blockiert Kaspersky Security die IP-Adresse, von der aus der Netzwerkangriff verübt wurde, für einen bestimmten Zeitraum, um die virtuelle Maschine vor weiteren Angriffen, die von dieser IP-Adresse aus verübt werden können, zu schützen.

Sie können eine Liste der IP-Adressen erstellen, die Kaspersky Security beim Fund einer für Netzwerkangriffe typische Aktivität nicht blockieren wird.

 
 
 
 
 

1. Aktivieren/Deaktivieren von Erkennen von Netzwerkbedrohungen

 
 
 
 
 

2. Anpassung der Einstellungen der Sperre von IP-Adressen

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 

Betrifft:


 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK