Aktivieren der Untersuchung bei Computerleerlauf in Kaspersky Internet Security 2015

 

Kaspersky Internet Security 2015

 
 
 

Aktivieren der Untersuchung bei Computerleerlauf in Kaspersky Internet Security 2015

Zurück zu "Leistung"
2014 Mai 16 Artikel ID: 11150
 
 
 
 

Die Untersuchung des Computers auf Viren und Schwachstellen zählt zu den wichtigsten Aufgaben, um die Sicherheit des Computers zu gewährleisten. Computer müssen regelmäßig auf Viren untersucht werden, damit sie keine von Sicherheitskomponenten übersehenen schädlichen Programme verbreiten. Bei der Schwachstellensuche wird eine Diagnose des Betriebssystems durchgeführt und nach Softwarefunktionen gesucht, die Angreifer nutzen können, um Schadobjekte zu verbreiten und auf personenbezogene Daten zuzugreifen.

Kaspersky Internet Security 2015 bietet die besondere Option Untersuchung bei Computerleerlauf ausführen. Sie ermöglicht es, ressourcenintensive Aufgaben (beispielsweise geplante Untersuchungen) durchzuführen, wenn sich der Computer im Leerlauf befindet. Die Untersuchung bei Leerlauf wird durchgeführt, nachdem sich ein Benutzer abgemeldet oder den Computer gesperrt hat. Außerdem wird die Untersuchung bei Leerlauf durchgeführt, wenn der Bildschirmschoner länger als fünf Minuten eingeschaltet ist.

Die Untersuchung wird nicht durchgeführt, wenn sich der Computer im Leerlauf befindet, aber vom Akku mit Strom versorgt wird.

Folgende Aufgaben werden durchgeführt, während sich Ihr Computer im Leerlauf befindet:

  • Automatische Aktualisierung von Antiviren-Datenbanken und Programm-Modulen
  • Untersuchung von Systemspeicher, Autostart-Objekten und Systempartition
 
 
 
 
 

1. Funktionsweise der Untersuchung bei Leerlauf

 
 
 
 
 

2. Aktivieren der Untersuchung bei Computerleerlauf

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 
 
 

Betrifft:


 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir können Sie weder per Telefon noch per E-Mail kontaktieren. Um den Support zu kontaktieren, melden Sie sich in Ihrem Benutzerkonto an.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK