Anforderungen an die Benutzerkonten von VMware vCenter Server in Kaspersky Security for Virtualization 3.0 Agentless

 

Kaspersky Security for Virtualization 3.0 | Agentless

 
 
 

Anforderungen an die Benutzerkonten von VMware vCenter Server in Kaspersky Security for Virtualization 3.0 Agentless

Zurück zu "Installation/Deinstallation"
2014 Mai 30 Artikel ID: 11276
 
 
 
 

Für die Funktion des Programms müssen die folgenden Benutzerkonten von VMware vCenter Server vorhanden sein:

  • Für die Installation/Deinstallation von Kaspersky Security for Virtualization 3.0 Agentless ist das Administratorkonto, dem die Systemrolle mit den folgenden Rechten zugewiesen ist:
    • Global / Licenses
    • Datastore / Allocate space
    • vApp / Import
    • Network / Assign network
    • Host / Inventory / Modify cluster
    • Host / Configuration / Virtual machine autostart configuration
    • Tasks / Create task
    • Gloal / Cancel task
    • Virtual machine / Configuration / Add new disk
    • Virtual machine / Interaction / Power on
    • Virtual machine / Inventory / Create new
    • Virtual machine / Interaction / Power off
    • VirtualMachine / Inventory / Remove

Der Name und das Kennwort des Administratorkonto werden in den Programmeinstellungen nicht gespeichert.

  • Für die Funktion von Kaspersky Security for Virtualization 3.0 Agentless und die Änderung der Konfiguration der SVMs ist ein Benutzerkonto erforderlich, dem die vordefinierte Systemrolle Readonly zugewiesen ist. Die Systemrolle ReadOnly hat die standardmäßigen Rechte System.View, System.Read und System.Anonymous. Der Name und das Kennwort des Benutzerkontos werden auf den SVMs in verschlüsselter Form gespeichert.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 

Betrifft:


 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK