Besonderheiten der Migration zu Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition: Service Pack 1

 

Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition

 
 
 

Besonderheiten der Migration zu Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition: Service Pack 1

Zurück zu "Installation / Deinstallation"
2014 Jun 16 Artikel ID: 11294
 
 
 
 

Beim Migrieren zu Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition: Service Pack 1 wird eine zweite Verwaltungskonsole installiert, anstatt dass die Konsole, die mit der vorherigen Programmversion installiert wurde, aktualisiert wird. Wenn eine der Verwaltungskonsolen entfernt wird, wird die andere nicht mehr funktionieren. 

Ursache

Die Migration ist nur für das Produkt vorgesehen. Beim Entfernen einer der Konsolen wird die Registrierung der COM-Objekte entfernt, die von den Konsolen genutzt werden, was die zweite Konsole außer Funktion setzt.  

Lösung

Entfernen Sie die installierte Verwaltungskonsole, bevor Sie zu Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition: Service Pack 1 migrieren.
Wenn Sie vor der Migrartion zu Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition: Service Pack 1 die Verwaltungskonsole nicht entfernt haben, entfernen Sie die beiden Konsolen und installieren Sie die Verwaltungskonsole erneut. 
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK