Nutzen von Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows über die Eingabeaufforderung

 

Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows (für Arbeitsstationen und Dateiserver)

 
 
 

Nutzen von Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows über die Eingabeaufforderung

Zurück zu "Einstellungen"
Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2019 Artikel ID: 11336
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows:

  • Service Pack 2 Maintenance Release 4 (Version 10.3.3.304);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 3 (Version 10.3.3.275);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 1 Maintenance Release 4 (Version 10.2.6.3733).
 
 
 
 

Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows unterstützt die Nutzung über die Eingabeaufforderung.

Befehlszeilensyntax: avp.com <Befehl> [Parameter] 

Wenn der Pfad zur Datei zur Variable %PATH% nicht hinzugefügt wurde, dann geben Sie anstatt avp.com den Pfad zur Datei avp.com an:

  • 32-Bit-Betriebssysteme: С:\Program Files\Kaspersky Lab\Kaspersky Endpoint Security 10 for Windows\avp.com
  • 64-Bit-Betriebssysteme: С:\Program Files (x86)\Kaspersky Lab\Kaspersky Endpoint Security 10 for Windows\avp.com

Das Fenster der Eingabeaufforderung mit der Beschreibung von Befehlen für Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows 


Sie können folgende Befehle je nach der Version von Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows verwenden

  • Service Pack 2 und höher:
    • HELP – Hilfe bei der Syntax eines Befehls, die Liste von Befehlen anzeigen
    • SCAN – Objekte auf schädliche Programme untersuchen
    • UPDATE – Update-Aufgabe starten
    • ROLLBACK – das jüngste Programmupdate zurücksetzen
    • TRACES – Protokollierung aktivieren oder deaktivieren
    • START – eine Aufgabe oder Komponente starten
    • STOP – eine Aufgabe oder Komponente abbrechen
    • STATUS – aktuellen Status einer Komponente oder Aufgabe auf dem Bildschirm anzeigen
    • STATISTICS – Statistiken zu einer Komponente oder Aufgabe anzeigen
    • RESTORE – eine Datei aus der Quarantäne wiederherstellen
    • EXPORT – Schutzeinstellungen des Programms exportieren
    • IMPORT – Schutzeinstellungen des Programms importieren
    • ADDKEY – eine Schlüsseldatei zum Programm hinzufügen
    • LICENSE – eine Schlüsseldatei zum Programm hinzufügen oder löschen
    • PBATESTRESET – Infos über die Inkompatibilität der Systemfestplatte mit dem Authentifizierungsagenten löschen
    • PATCHCOMPATIBILITYRESET – Patches mit einer angegebenen GUID aus der Liste inkompatibler Objekte löschen
    • EXIT – das Programm beenden. Das Beenden des Programms muss mit einem Kennwort geschützt sein. 
    • EXITPOLICY – eine Richtlinie deaktivieren
    • STARTPOLICY – eine Richtlinie aktivieren
  • Service Pack 1 Maintenance Release 4 und älter:
    • HELP – Hilfe bei der Syntax eines Befehls, die Liste von Befehlen anzeigen
    • SCAN – Objekte auf schädliche Programme untersuchen
    • UPDATE – Update-Aufgabe starten
    • ROLLBACK – das jüngste Programmupdate zurücksetzen
    • TRACES – Protokollierung aktivieren oder deaktivieren
    • START – eine Aufgabe oder Komponente starten
    • STOP – eine Aufgabe oder Komponente abbrechen
    • STATUS – aktuellen Status einer Komponente oder Aufgabe auf dem Bildschirm anzeigen
    • STATISTICS – Statistiken zu einer Komponente oder Aufgabe anzeigen
    • RESTORE – eine Datei aus der Quarantäne wiederherstellen
    • EXPORT – Schutzeinstellungen des Programms exportieren
    • IMPORT – Schutzeinstellungen des Programms importieren
    • ADDKEY – eine Schlüsseldatei zum Programm hinzufügen
    • LICENSE – eine Schlüsseldatei zum Programm hinzufügen oder löschen
    • PBATESTRESET – Infos über die Inkompatibilität der Systemfestplatte mit dem Authentifizierungsagenten löschen
    • PATCHCOMPATIBILITYRESET – Patches mit einer angegebenen GUID aus der Liste inkompatibler Objekte löschen
    • EXIT – das Programm beenden Das Beenden des Programms muss mit einem Kennwort geschützt sein. 
 
 
 
 
 

Beschreibung der Befehle

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK