So untersuchen Sie alte E-Mails in Kaspersky Security 9.x für Microsoft Exchange Servers nach der Verbindung mit einem neuen Speicher für E-Mail-Postfächer

 

Kaspersky Security 9.x für Microsoft Exchange Server

 
 
 

So untersuchen Sie alte E-Mails in Kaspersky Security 9.x für Microsoft Exchange Servers nach der Verbindung mit einem neuen Speicher für E-Mail-Postfächer

Zurück zu "Einstellungen"
Zuletzt aktualisiert: 20. Dezember 2019 Artikel ID: 11664
 
 
 
 

Dieser Artikel bezieht sich auf:

  • Kaspersky Security 9.2 für Microsoft Exchange Servers Maintenance Release 2 (Version 9.2.39.0);
  • Kaspersky Security 9.1 für Microsoft Exchange Servers Maintenance Release 1 (Version 9.1.42.0);
  • Kaspersky Security 9.0 für Microsoft Exchange Servers (Version 9.0.129.0).
 
 
 
 

Nachdem Sie einen neuen Speicher für E-Mail-Postfächer zum Bereich des Antivirenschutzes hinzugefügt haben, untersucht  Kaspersky Security 9.x für Microsoft Exchange Servers alle E-Mails, die nicht später als vor 24 Stunden erhalten oder gesendet wurden. Um die alten E-Mails auf dem Server Microsoft Exchange 2010 zu untersuchen, müssen Sie die entsprechenden Änderungen an der Registrierung des Betriebssystems vornehmen. 

  1. Erstellen Sie im Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MSExchangeIS\VirusScan einen neuen Parameter: 
    • Typ des Parameters – DWORD
    • Name des Parameters – OnAccessScanningRollingLowerAgeLimit
    • Wert des Parameters – FFFFFFFF
  2. Damit die neuen Untersuchungsparameter für die Speicher der E-Mail-Postfächer wirksam werden, ändern Sie den Parameter:
    • Typ des Parameters – DWORD 
    • Name des Parameters – ReloadNow 
    • Wert des Parameters – 1
  3. Überzeugen Sie sich davon, dass der Wert des Parameters ReloadNow in einigen Minuten (je nach der Hardware des Computers mit dem installierten Exchange-Server) wieder auf 0 geändert wird. Das weist darauf hin, dass die Änderungen erfolgreich angewendet und die Untersuchung der alten E-Mail gestartet wurde.

Wenn ein weiterer Speicher der E-Mail-Postfächer verbunden werden muss, dann wiederholen Sie die Punkte 2 und 3, damit die alte E-Mail untersucht werden.

Diese Änderungen an der Systemregistrierung beeinflussen die Untersuchung neuer E-Mails nicht. 

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK