So erstellen Sie Protokolldateien in Kaspersky Update Utility 3.0

 

Kaspersky Update Utility 3.0

 
 
 

So erstellen Sie Protokolldateien in Kaspersky Update Utility 3.0

Zurück zu "für Linux/FreeBSD"
2015 Jan 16 Artikel ID: 11711
 
 
 
 

Das Hilfsprogramm Kaspersky Update Utility 3.0 ermöglicht detaillierte Ablaufverfolgung (Protokollierung). Die Ablaufverfolgungsdateien helfen bei der Lösung von Problemen, die bei der Nutzung des Hilfsprogramms (beim Download von Datenbanken/Modulen) auftreten können.

Um eine Protokolldatei zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

Mithilfe der grafischen Benutzeroberfläche

  1. Starten Sie UpdateUtility-Gui.
  2. Klicken Sie im Programmhauptfenster auf die Schaltfläche Einstellungen.
  3. Haken Sie im Abschnitt Allgemein das Kontrollkästchen Ablaufverfolgung aktivieren an.
  4. Klicken Sie auf OK.

Die Ablaufverfolgungsdatei trace.log wird im Arbeitsordner des Hilfsprogramms angelegt.

Mithilfe der Eingabeaufforderung

Führen Sie in der Eingabeaufforderung die Datei UpdateUtility-Console mit dem Wert -t aus.

Beispiel: ./UpdateUtility-Console -u -t.

Die Ablaufverfolgungsdatei trace.log wird im Arbeitsordner des Hilfsprogramms angelegt.

Nachdem das Hilfsprogramm seine Arbeit abgeschlossen hat und der Fehler reproduziert worden ist, senden Sie die erstellte Ablaufverfolgungsdatei trace.log an den Technischen Support via My Kaspersky. Beschreiben Sie ausführlich das Problem in Ihrer Anfrage.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK