So aktivieren/deaktivieren Sie den Selbstschutz von Kaspersky Small Office Security 4 für Personal Computer

 

Kaspersky Small Office Security 4 (PC)

 
 
 

So aktivieren/deaktivieren Sie den Selbstschutz von Kaspersky Small Office Security 4 für Personal Computer

Zurück zu "Extra"
2015 Apr 01 Artikel ID: 11846
 
 
 
 

Für eine stabile Funktion verfügt Kaspersky Small Office Security 4 für Personal Computer über den Selbstschutz und den Schutz vor einem Fernzugriff. Aber manchmal müssen Sie die Komponente Selbstschutz deaktivieren (z.B. für die Entfernung der erstellten Protokolldateien, die viel Speicherplatz auf der Festplatte in Anspruch nehmen).

Um den Selbstschutz zu aktivieren/deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Kaspersky Small Office Security 4 für Personal Computer.
  2. Klicken Sie links unten im Fenster auf den Link Einstellungen.

Öffnen Sie die Einstellungen von Kaspersky Small Office Security 4 für Personal Computer

  1. Wenn das Programm mit einem Kennwort geschützt ist, geben Sie im Fenster Einstellungen das festgelegte Kennwort ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Fortsetzen.

Geben Sie das Kennwort ein, um das Fenster „Einstellungen“ in Kaspersky Small Office Security 4 für Personal Computer zu öffnen

  1. Wechseln Sie im Fenster Einstellungen zum Abschnitt Erweitert und klicken Sie auf Selbstschutz.

Klicken Sie im Abschnitt „Erweitert“ auf „Selbstschutz“

  1. Aktivieren/deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Selbstschutz aktivieren.

 Aktivieren bzw. deaktivieren Sie den Selbstschutz

  1. Im Fenster Achtung! klicken Sie auf die Schaltfläche Fortsetzen.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fortsetzen“

  1. Schließen Sie das Programmfenster.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK